Zielen

(Text von 1910) Zielen (auf etwas) Auf etwas zielen heißt entweder, etwas als Endpunkt seines Strebens und Tuns ins Auge fassen, oder: auf einen Punkt oder auf irgend eine Sache hinweisen. Nur in dem letzten Sinne ist anspielen sinnverwandt mit diesem Ausdrucke; es ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/37878.html

Zielen

[Achtung: Schreibweise von 1811] verb. reg. act. 1. Zeugen; eine im Hochdeutschen veraltete Bedeutung. Kinder zielen. 2. Ziehen, bauen; in welchem Verstande es noch zuweilen in erzielen vorkommt, (S. dasselbe) Nelken aus Samen zielen, ziehen. Viel Getreide zielen, bauen. Anm. Im Oberdeutschen lautet dieses Wort zieglen und z...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009134_9_0_695

zielen

  1. etwas als Ziel anpeilen oder ansteuern; eine Waffe auf etwas richten. Visier .
  2. zie¦len [V.1, hat gezielt] I [o. Obj.] eine Waffe auf ein Ziel richten; genau, sorgfältig, lange z.; ~d transitiv; Ggs. nicht zielend II [mit Präp.obj.] 1 auf etwas oder jmdn. z. a die Waffe auf etwas oder jmdn. richten b etwas oder jmdn. meinen; die Bemerk...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    zielen

    anpeilen , ausrichten , ins Visier nehmen
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/zielen
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.