Viviparie

Als Viviparie (lat.: viviparus - „lebendgebärend“) wird eine Art der Fortpflanzung bezeichnet, die es bei Tieren und Pflanzen gibt. Lebewesen, die sich auf diese Weise fortpflanzen, bezeichnet man als vivipar oder lebendgebärend. == Tiere == Bei den Tieren steht die Viviparie im Gegensatz zur Oviparie, also der Eiablage, nach der die Embryon...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Viviparie

Viviparie

[lateinisch] (Lebendgebären) bei Tieren das Hervorbringen lebendiger Jungtiere, eine besondere Form des Schutzes, häufig auch der Ernährung der Brut. Das Embryonalstadium verläuft im mütterlichen Körper. Vivipare Tiere sind die Säugetiere, aber auch Angehörige v...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Viviparie

Lebendgeburt nach abgeschlossener embryonaler Entwicklung im mütterlichen Organismus
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/Lokal/42744

Viviparie

Lebendgebärend. V. setzt eine innere Befruchtung voraus.
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Viviparie

Viviparie (lateinisch viviparus: lebend gebärend), Fortpflanzung, bei der die Jungtiere während ihrer gesamten Embryonalentwicklung im Mutterleib verbleiben. Der Übergang zur Ovoviviparie ist fließend. Viviparie kommt bei allen Säugetieren vor, außer den Eier legenden Kloakentieren, aber auch bei Amphibien (siehe Alpensalamander), einigen Rep...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Viviparie

Viviparie die, Form der Fortpflanzung, bei der die Nachkommen lebend geboren werden.
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.