Schäfer

Schäfer, Hüter und Pfleger von Schafherden, zu dessen Aufgaben auch die Schur der Wolle sowie die Zucht gehört. Heute durchlaufen Schäfer in der Regel eine vorgeschriebene Ausbildung, die sie mit einer Prüfung zum Schafmeister beenden. Im mittelalterlichen und im Deutschland der frühen Neuzeit wurden die Schäf...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

Schäfer

Hirte , Hütejunge , Hüter
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Schäfer

Schäfer

[Unternehmen] - Das deutsche Bauunternehmen Schäfer-Bauten GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Die Firma ist in den Bereichen Hochbau/Schlüsselfertigbau, Tiefbau und Brückenbau/Tunnelbau tätig. Es wurde 1888 in Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen) von Karl Schäfer (1837-1914) gegründet. Unter dessen Uren...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schäfer_(Unternehmen)

Schäfer

[Begriffsklärung] - Schäfer steht für: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schäfer_(Begriffsklärung)

Schäfer

[Familienname] - Schäfer oder Schaefer ist ein deutscher Familienname. == Herkunft und Bedeutung == Berufsname vom Beruf des Schäfers. Bei Schaefer oft von Schaffer. == Häufigkeit == Der Name Schäfer belegt Platz 11 auf der Liste der häufigsten Familiennamen in Deutschland. === A === === B === === C === === D === === E...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schäfer_(Familienname)

Schäfer

Schäfer: mit Tieren, ZeichnungSchäfer. Familiennamenforschung: Allein in der Schreibweise »Schäfer« steht dieser Berufsname (zu mittelhochdeutsch schà¦fà¦re »Schäfer«) an der 11. Stelle in der Ranghäufigkeit der deutschen Familiennamen und zeugt somit für die Wichtig...
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134

Schäfer

Schäfer (mhd. schaefaere, ahd. scaphare, v. ahd. scaf; mlat. bergarius). Schäfer blieben entweder mit ihren Herden im Gemeindebereich der Tierbesitzer (Standschäferei), oder sie zogen vom zeitigen Frühjahr bis in den späten Herbst dem Futter nach (Wanderschäferei). Dabei legten sie große Strecken zu...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Schäfer

Dies waren häufig sehr wohlhabende Familien mit einer starken geografischen Fluktuation und hoher Berufstreue über Generationen hinweg. Zu unterscheiden sind davon die Hirten.
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=s&Abfrageart=Begrif

Schäfer

Schäfer , 1) Johann Wilhelm, Litterarhistoriker, geb. 17. Sept. 1809 zu Seehausen bei Bremen, studierte seit 1827 Philologie in Leipzig, wurde 1831 Lehrer an der Hauptschule zu Bremen, erhielt 1867 den Professortitel und starb 2. März 1880 daselbst. Unter seinen Werken sind zu nennen: "Grundriß der Geschichte der deutschen Litteratur" ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Schäfer

Schä¦fer [m. 5 ] jmd., der berufsmäßig Schafe hütet
Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

Schäfer

[Rittergeschlecht] - ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schäfer_(Rittergeschlecht)

Schäfer

[Achtung: Schreibweise von 1811] Der Schäfer, des -s, plur. ut nom. sing Fämin. die Schäferinn, eine Person, welche die Schafe weidet, deren Geschäft es ist, die Schafe zu weiden; der Schafhirt, die Schafhirtinn. In engerer Bedeutung ist der Schäfer der vornehmste unter den Schafhirten einer Herde, dessen Untergebene de...
Gefunden auf https://lexika.digitale-sammlungen.de/adelung/lemma/bsb00009133_7_0_711
Keine exakte Übereinkunft gefunden.