Phänomenologie

Phänomenologie (griechisch aus phänomen und logos: Lehre von den Erscheinungen), philosophische Bewegung des 20. Jahrhunderts, welche die Strukturen von Erfahrung zu beschreiben versucht, wie sie sich selbst dem Bewusstsein darstellen, ohne dafür auf Theorien, Ableitungen oder Voraussetzung anderer Disziplinen, etwa der Naturwissenschaften, zur....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Phänomenologie

ein philosophischer Begriff; meint die Beschreibung der Phänomene als Außenwirkung von etwas Dahinterstehendem.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Phänomenologie

[Methodik] - Die Phänomenologie (griechisch phainomenon „Sichtbares, Erscheinung“; logos „Rede, Lehre“) ist eine Methodik der Wissenschaften, sie ist die Beschreibung und Einteilung der Erscheinungen (Phänomene) in der Natur und Gesellschaft. Die Arbeitsweise ist kennzeichnend für eine deskriptive Wissenschaft. =...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Phänomenologie_(Methodik)

Phänomenologie

Die Phänomenologie (von {ELSalt2} φαινόμενον phainómenon ‚Sichtbares‘, ‚Erscheinung‘ und λόγος lógos ‚Rede‘, ‚Lehre‘) ist eine philosophische Strömung, die in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts von Edmund Husserl geprägt wurde (ältere Begriffsverwendungen seit dem 18. Jahrhundert, s.u.). Deren Vertrete...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Phänomenologie

Phänomenologie

Als Phänomenologie bezeichne ich in abwegigen Anlehnung an E. Husserl den Versuch, das Wesen der phänographisch beschriebenen Sache zu sehen. Während die philosophischen Phänemenologen durch schrittweises reduktives Absehen von den alltäglichen Gegebenheiten zu Wesen der Sache vordringen wollen, geh...
Gefunden auf http://hyperkommunikation.ch/lexikon/phaenomenologie.htm

Phänomenologie

Nach Platon bezeichnet 'Phänomenon' den in der Sinnlichkeit der Wahrnehmung gegebenen im Gegensatz zu dem allein dem Verstand zugänglichen Gegenstand. Die Welt ist - nach Kant - nicht 'an sich' gegeben, sondern ein Produkt anschaulicher und begrifflicher Konstruktion desjenigen, der sie be...
Gefunden auf http://www.krimlex.de/artikel.php?BUCHSTABE=P&KL_ID=137

Phänomenologie

Im Ausgang von Edmund Husserl stellt die Phänomenologie eine wichtige Strömung gegenwärtiger Philosophie dar. Sie leistet in verschiedenen Ausprägungsformen neben Ontologie, Wissenschafts- und Erkenntnistheorie zunehmend auch Beiträge zur Wissenschafts- und Kulturkritik. Charakteristisch für...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Phänomenologie

Von Edmund Husserl (1859-1938) um 1900 begründete Schule der Philosophie. Das griechische Wort »phainomenon« bedeutet »das Erscheinende«; »Phänomenologie« heißt demnach in etwa »Erscheinungslehre« oder »Lehre von den Erscheinungen«. Unter »Phänomenologie« ist nicht zu verstehen, einfach die Dinge als Erscheinungen zu beschreiben. Vi...
Gefunden auf http://www.gestalttherapie-lexikon.de/phaenomenologie.htm

Phänomenologie

(Text von 1930) Phänomenologie. Die 'Phänomenologie' ist jener Teil der Bewegungslehre (s. d.), welche die Bewegung oder Ruhe der Materie 'bloß in Beziehung, auf die Vorstellungsart oder Modalität, mithin als Erscheinung äußerer Sinne bestimmt', Anfangsgr. d. Naturw. Vorr. (VII 201); vgl. Kritik,...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32797.html

Phänomenologie

Phäno/meno/logie En: phenomenology Fach: Medizin die Lehre von den Krankheitszeichen (= Semiologie u. Symptomatologie); in der Psychiatrie (Jaspers) die Aufdeckung u. Darstellung von psych. Phänomenen (Bewusstmachung durch deutl. Begrenzung als Ziel der 'phänomenol. Analyse').
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro27500/r29767.000.html

Phänomenologie

Phänomenologie (griech.), s. Phänomen; in der Medizin s. v. w. Semiotik (s. d.).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Phänomenologie

  1. [griechisch] allgemein die Lehre von den Erscheinungen (Phänomenen ) ; zuerst bei J. H. Lambert und I. Kant (hier als Lehre von der Materie als Erscheinung des äußeren Sinns) , dann bei G. W. F. Hegel als `Phänomenologie des Geistes`, das ist Lehre vom `Werden des...
  2. Phä¦no¦me¦no¦lo¦gie [f. -; nur Sg.] 1 Beschreibung von sinnli...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Phänomenologie

    Phänomenologie (griech. phainomenon "Erscheinendes"; logos "Lehre"): Die "Lehre von den Erscheinungen" will ohne Spekulation durch eine Analyse der Erscheinungen zu deren Wesen vordrignen.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638

    Phänomenologie

    Die phänomenologische ist eine spezifische Schau der Dinge, die darauf abzielt, an ihnen Aspekte aufzudecken, welche der üblichen Schau durch Gewohnheit verdeckt sind. Sie erfordert Muße ("époche"), um Vorgefaßtes über das betrachtete Ding auszuklammern. Wenn man mit dieser Methode die uns umgebenden Dinge anschaut, dann kann man sie in drei ...
    Gefunden auf die "erzeugten" Dinge, die man in ihrer Gesamtheit "Kultur" nennen könn

    Phänomenologie

    [Begriffsklärung] - Phänomenologie hat mehrere Bedeutungen: ...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Phänomenologie_(Begriffsklärung)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.