Klaue

Die Klauen sind die 'Zehennägel' der Paarhufer. Die Klauen von Rind, Schaf, Ziege und Schwein entsprechen dem Huf des Pferdes, unterscheiden sich davon aber durch die paarige Anordnung (Pferde sind Einhufer, Rind, Schwein etc. sind Paarhufer). Klauen wie Hufe sind der unterste, von einer Hornkapsel bedeckte Teil der Extremitäten (Gliedma&...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Klaue

(Kerve) Sparren-, First-, FußkerveQuelle: www.zimmererforum.de
Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/lexholz/lexholzk.htm

Klaue

auch Kerve / Sparren-, First-, Fußkerve
Gefunden auf http://www.waltke.de/lexikon.htm

Klaue

schlechte Handschrift. Mit Bezug auf Klaue = Hand und klauen = abschreiben.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Klaue

[Technik] - Die Klaue ist ein hakenförmiges Werkzeug oder Maschinenteil. Mit ihr können andere Teile (zum Beispiel in einer Kupplung, siehe Klauenkupplung) gefasst oder verschoben werden und sind oft Bestandteil von Maschinenelementen, z. B. von Getrieben (Dog box). Im Armaturenbau werden Klauen in Schlauchkupplungen eing...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Klaue_(Technik)

Klaue

[Biologie] - Schalen des Vorderlaufes des Europäischen Wildschweins (Sus Scrofa)RehAls Klauen bezeichnet man die verhornten Zehen der Wiederkäuer und der Schweine. Diese Tierarten werden unter dem Begriff Klauentiere zusammengefasst. In der Jägersprache werden die Klauen des wiederkäuenden Haarwildes und des Wildschwein...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Klaue_(Biologie)

Klaue

Der Begriff Klaue bezeichnet und ist der Name folgender Personen ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Klaue

Klaue

I (mit starker sinnenhafter Vorstellung) Fuß (vielleicht auch Teil des Fußes) bäuerlicher Nutztiere 1 als Grundlage der Strafzumessung bei Tierschaden 2 im Plural Ausdruck für das Tier als Abgabe II in übertragener Bedeutung 1 Bruchteil eines vollen Waldnutzungsrechts,...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Klaue

I Geltungsbereich einer Reihenamtsverfassung, Teil eines größeren oder kleineren Rechtsgebiets, in dem das Richteramt (insbesondere das Deichrichteramt) im Turnus von den Inhabern bestimmter Höfe wahrgenommen wird (ausgehend vom Recht am Reihenamt scheint teilweise auch die berechtig...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Klaue

Klaue Maschinenbau: klauenförmiger Ansatz an einem Maschinenteil, der mit einer korrespondierend geformten Vertiefung oder Aussparung an einem zweiten Maschinenteil eine lösbare, formschlüssige Verbindung bildet.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Klaue

Klaue Zoologie: das dem Huf entsprechende Endglied der beiden Zehen der Paarhufer.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Klaue

(Text von 1910) Klaue 1). Pfote 2). Tatze 3). Lauf 4). Pfoten (entsprechend dem niederländ. poot, Pfote, Fuß, franz. patte, Pfote, Tatze) nennt man die Füße aller Tiere, im engeren Sinne aber nur die Füße der vierfüßigen Tiere, welche Zehen haben, z. B. des Hundes, der Katze ...
Gefunden auf http://www.textlog.de/synonyme-klaue-pfote-tatze-lauf.html

Klaue

Klaue , die Hornbekleidung der Zehen der Wiederkäuer und Schweine; dieselben werden in der Technik zu ordinären Drechslerarbeiten, zur Darstellung von Blutlaugensalz und künstlichem Dünger benutzt. - In der Baukunst ist K. s. v. w. Eckblatt (s. d.). Sonst heißt K. im Bauwesen die Verbindung oder Verkämmung von zwei Hölzern, von welchen das o...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Klaue

  1. (Zoologie) Zoologiedie verhornte Zehe der Wiederkäuer und Schweine. Meist sind nur die 3. und 4. Zehe voll entwickelt, die übrigen im Lauf der Stammesentwicklung rückgebildet, so dass die Klauen in Zweizahl ausgebildet sind. Kralle .

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Klaue

Handschrift, die nur mit Schwierigkeiten entziffert werden kann; "Klaue wie en Gedönsrat" - sehr unleserliche Schrift wie die eines Lehrers
Gefunden auf http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/klaue.html

Klaue

(schlecht leserliche) Handschrift , Gekrakel , Gekritzel , Geschmier , Geschmiere , Geschreibsel , Gesudel , Handschrift , Pfote , Pfote , Pranke , Sauklaue , Schreibweise , Sudelarbeit , Tatze
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Klaue
Keine exakte Übereinkunft gefunden.