Katachrese

Die Katachrese ({ELSalt2|κατάχρησις} katáchrēsis „Missbrauch, Gebrauch über Gebühr“) bezeichnet eine rhetorische Figur und besitzt drei unterschiedliche Bedeutungen. == Konventionalisierte Metapher == Katachrese ist die Bezeichnung für den Gebrauch eines Wortes, das eine sprachliche Lücke schließt und wie eine verblasste Metap...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Katachrese

Katachrese

Verknüpfung von Begriffen, die (zumindest scheinbar) einen Bezug zu einander haben. Die K. ist eine so genannte kühne Metapher. S.a. Oxymoron, Synästhesie.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=K&id=31844&page=1

Katachrese

Katachrese die, ursprünglich der uneigentliche Gebrauch eines Wortes für eine fehlende Benennung einer Sache, z. B. Tischbein. In der Rhetorik der Bildbruch, das heißt die Kombination nicht zueinanderpassender bildlicher Wendungen, z. B. »lass nicht des Neides Zügel umnebeln deinen Geist&laqu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Katachrese

Katachrese (griech., lat. Abusio, "Mißbrauch"), rhetorischer Kunstausdruck, bezeichnet den Gebrauch eines Wortes in uneigentlicher Bedeutung (z. B.: "Das Schwert schläft in der Scheide"), besonders aber einen Verstoß gegen die Einheit eines vom Redner oder Dichter gebrauchten Bildes, indem derselbe entweder den bildlichen und...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Katachrese

  1. [-'çre:zə; die; griechisch, `Missbrauch`] Verwendung eines Worts zum Ausfüllen einer sprachlichen Lücke (z. B. `Bergrücken`) ; in der Rhetorik die Vermischung nicht zueinander passender Metaphern, also die Durchbrechung des sprachlichen Bilds (z.&nbs...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Katachrese

uneigentliche Verwendung eines Wortes; 1. eine sprachliche Lücke wird durch die metaphorische Verwendung eines anderen Wortes gefüllt, wenn dafür ein spezifischer Ausdruck fehlt oder dieser verdrängt worden ist, z.B. "Arm" bei einem Fluss, 2. Verwendung eines Ausdrucks, dessen eigentliche wörtliche Bedeutung nich...
Gefunden auf http://www.teachsam.de/deutsch/glossar_deu_k.htm

Katachrese

Verknüpfung von Begriffen, die (zumindest scheinbar) einen Bezug zu einander haben. Die K. ist eine so genannte ükühne Metapherü. S.a. Oxymoron, Synästhesie.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=K&id=31844&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.