Kanon

Kanon, (Canon), bedeutet Regel oder Norm. In der Theologie bezeichnet Kanon eine Sammlung von biblischen Büchern, die für den Glauben maßgeblich sind. Kanon nennt man auch den Teil der katholischen Messe, der mit dem Dankgebet beginnt und vor dem Vaterunser endet. In manchen christlichen Kirchen ist das Wort Kanon...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kanon

Kanon, (griechisch kanon: Regel, Maßstab), mehrstimmige Komposition, bei der die Stimmen mit der gleichen Melodie in einem bestimmten Abstand nacheinander einsetzen. Die erste Stimme wird Dux genannt, die folgende(n) Comes. Bei strengen Kanons sind Dux und Comes identisch, bei freien Formen wird der Dux im Comes leicht verändert. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Kanon

Ein Teil (Paragraph) des codex iuris canonici der aus 1752 canones besteht.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/kanon.php

Kanon

Siehe auch: Sampling test of time Schlüsselfilm Rekanonisierung
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Kanon

[Computerspiel] - Kanon ist ein von Key für den PC entwickeltes Ren’ai-Adventure – eine spezifisch-japanische Ausprägung eines Abenteuerspiels – dessen Entwicklung vom Softwareverlag und Veröffentlicher Visual Art’s unterstützt wurde. Das Spiel besitzt einen linearen Verlauf, bei dem der Spieler zu festgelegten ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_(Computerspiel)

Kanon

[Literatur] - == Beschreibung, Quelle == == Lizenz == ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_(Literatur)

Kanon

[Kunst] - Ein Kanon ist eine Methode in der Bildenden Kunst, nach der die Maße der Proportionen des menschlichen Körpers als Grundlage einer Maßeinheit zueinander in ein Verhältnis gesetzt wird. Als Begründer dieser Methode gilt der griechische Bildhauer Polyklet, der auch eine heute verlorene Schrift unter dem Titel "...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_(Kunst)

Kanon

[Schriftmaß] - Die Kanon ist ein Maß für die Schriftgröße in der Typografie. Sie entspricht 3 Cicero also 3×12 Punkt = 36 Punkt = 13.536 mm, bzw. bei Gleichbenennung von 36 DTP-Punkt auch 12,7 mm, also einem halben englischen Zoll. Die Bezeichnung geht zurück auf den traditionellen Schriftsatz des zentralen Teils des...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_(Schriftmaß)

Kanon

[Musik] - Unter Kanon (Plural: Kanons, Kanones; griech. für „Maßstab, Regel“) versteht man in der mehrstimmigen Musik kontrapunktische Kompositionen, in denen sich eine oder mehrere gleichzeitig erklingende Stimmen streng imitieren. In den meisten Fällen leiten sich aus einer notierten Stimme eine oder mehrere simult...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon_(Musik)

Kanon

Kanon („allgemeiner Maßstab, festgesetzte Ordnung“, von lateinisch canon „Richtschnur“, von griechisch κανών kanón, eigentlich „Rohrstab, gerade Stange, Messstab“; vergleiche auch lateinisch/ italienisch cánna „Rohr“) bezeichnet: Bildungswesen: Kunstwissenschaften: Religionswissenschaften: Unterhaltung: Personennamen: Siehe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kanon

Kanon

(lat. [M.] canon) ist die Regel oder Vorschrift des richtigen Glaubens und Handelns sowie des kirchlichen (kanonischen) Rechts (325). Die in (lat. [M.Pl.]) canones formulierten Synodalbeschlüsse werden seit der Mitte des 4. Jh.s (bis zu -> Gratian, um 1140, und danach) in Kanonessammlungen, von denen allein zwischen 1000 und 1400 außerhalb Itali....
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Kanon

griechisch: Richtschnur, Regel, Maßstab Der biblische Kanon ist das Verzeichnis der von der Kirche anerkannten Schriften der Bibel. Vulgata Septuaginta Neues Testament}
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=6238

Kanon

(canon) Unumstrittenes Brauchtum, Gedankengut. Ursprnglich das hebr. Wort fr Schilfrohr, das als formstabiler und allgemein gngiger Mastab (Lngenma) galt. Spter auch im bertragenen Sinn fr allgemein anerkanntes Schrifttum einer Religion (z.B. das Alte und Neue Testament der jdischen und christlichen Bibel). Inzwischen auch ...
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=K&id=27883&page=1

Kanon

Kanon der, allgemein: Richtschnur, Leitfaden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kanon

Kanon der, Architektur und bildende Kunst: die auf Polyklet zurückgehende Regel für die ideale Proportionierung des menschlichen Körpers; grundlegend für Antike und Renaissance (Leonardo da Vinci, A. Dürer).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kanon

Kanon der, Musik: auf dem Prinzip der Imitation beruhende kontrapunktische Form, bei der zwei oder mehr Vokal- oder Instrumentalstimmen nacheinander in bestimmtem Abstand einsetzen und die gleiche Melodie singen oder spielen, sodass aus der einen Melodie ein mehrstimmiger Satz entsteht. Bei der ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kanon

Kanon der, Religionen und Kirche: a) in den Religionen die endgültig festgelegte Sammlung der für den Glauben maßgebenden und verbindlichen heiligen Schriften; b) in der katholischen Kirche das amtliche Verzeichnis ihrer Heiligen; c) in der Liturgie das eucharistische Hochgebet als feststehender Tei...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kanon

Obgleich ein Kanon weder Universalität noch ûberzeitlichkeit beanspruchen kann, so bietet er doch eine Hilfe bei der Aneignung überkommener geistiger Leistungen und Teilhabe am kulturellen Gedächtnis. Aufgrund seines restriktiven Charakters einerseits kritisiert, bietet er andererseits eine wichtige...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kanon

Kanon (grch. eigtl. = [Rohr]stab, später Richtschnur, Regel; für ein bestimmtes Fachgebiet verbindliche Regel). Im MA. hatte das Wort mehrere Bedeutungen: 1.) Liste der kirchlicherseits als verbindlich erklärten biblischen Schriften des AT und NT; 2.) Rechtsartikel im kanonischen Recht seit dem 12...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Kanon

(Text von 1930) Kanon. Verstand und Urteilskraft haben ihren 'Kanon des objektiv gültigen, mithin wahren Gebrauchs in der transzendentalen Logik und gehören also in ihren analytischen Teil'. Hingegen nicht die Vernunft; sofern sie a priori über die Grenzen der Erfahrung hinausgeht, ist sie dialektisch, KrV tr. Anal...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32456.html

Kanon

Mehrstimmiges Stück, bei dem der Gesang/die Instrumente zu unterschiedlichen Zeitpunkten einsetzen. Jede Stimme ist gleichberechtigt.
Gefunden auf http://www.gitarre-fuer-kinder.de/lexikon_k.htm

Kanon

Kanon [griechisch-lateinisch »Regel«, »Norm«, »Richtschnur«] der, Religionen und Kirche: a) in den Religionen die endgültig festgelegte Sammlung der für den Glauben maßgebenden und verbindlichen heiligen Schriften; b) in der katholischen Kirche das amtliche Verz...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Kanon

  1. Kanon (griech.), im allgemeinen s. v. w. Maßstab, Richtschnur; Regel, Vorschrift; bedeutet in der Musik die strengste Form der Nachahmung, darin bestehend, daß zwei oder mehrere Stimmen dieselbe Melodie ausführen, aber nicht gleichzeitig einsetzend, sondern in kurzen Abständen nacheinander, so daß ein kunstvoller mehrstimmiger Satz ent...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Kanon

    1. [der; griechisch, `Richtschnur`] bildende Kunstdie Lehre von den Maßverhältnissen des menschlichen Körpers; besonders in klassischen Epochen eine Aufgabe der Kunst und Kunsttheorie (Polyklet , Leonardo da Vinci , Dürer u. a.) .

    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Kanon

    (it.) in der Art von
    Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_k_-.45.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.