Euphonie

== Beispiele für Euphonie in der Linguistik == In der Linguistik sind es Lauteinschübe in Wörtern, denen ein euphonischer Charakter zugeschrieben wird. Ein Beispiel aus der deutschen Sprache ist das „t“ in dem Wort „hoffen-t-lich“. Das „t“ ist nur aus Gründen des Wohlklanges und zur Erleichterung der Aussprache eingeschoben worden....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Euphonie

Euphonie

(gr.) Wohlklang
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_e.htm

Euphonie

Euphonie (griech.), Wohllaut; euphonisch, dem Wohllaut gemäß, aus Rücksicht darauf; euphonische Buchstaben, Buchstaben, welche bloß des Wohlklanges wegen eingeschoben werden, wie b im franz. nombre (aus lat. numerus), t in "meinetwegen". Vgl. Lautlehre.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Euphonie

[griechisch] in der Musiktheorie des Mittelalters Bezeichnung für Wohlklang bzw. stimmige Satzführung; Gegensatz Diaphonie.Eu¦pho¦nie [f. 11 ] Wohlklang; Eufonie; Ggs. Kakophonie [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Euphonie

(it.) mit Ausdruck
Gefunden auf http://www.musik-direkt.com/musik-glossar_-_e_-.39.html

Euphonie

(gr.) Wohlklang
Gefunden auf http://www.mv-sulzbach.de/glossar/glossar_e.htm

Euphonie

(gr.) Wohlklang
Gefunden auf http://www.desig-n.de/musik_e.htm

Euphonie

Eufonie , Wohlklang
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Euphonie
Keine exakte Übereinkunft gefunden.