degagieren

degagieren , 1) von einer Verbindlichkeit befreien. 2) die Klinge von einer Seite auf die andere bringen, wobei die Hand des Gegners mit der Waffe umkreist wird (Fechten).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

degagieren

degagieren allg.: von einer Verbindung befreien.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

degagieren

degagieren Fechten: das Wechseln der Klingenanlehnung. Dabei wird die gegnerische Hand umkreist und die Waffe von einer auf die andere Seite gebracht.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Degagieren

Degagieren (franz., spr. -schi-), befreien, losmachen; in der Kriegskunst eine im Gefecht bedrängte Truppe von der Berührung mit dem Feind los machen, z. B. durch eine Kavallerieattacke; in der Fechtkunst das Umgehen der Klinge des Gegners unterhalb, gewöhnlich mit einem Nachstoß verbunden. Degagiert, frei, ungezwungen (besonders vom Benehmen g...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.