Charme

Charme der, -s gewinnendes Wesen, Anziehungskraft, Liebreiz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Charme

Charme der, gewinnendes Wesen, Anziehungskraft, Liebreiz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Charme

(Text von 1927) Charme fr. Zauber, Reiz, halbschlafähnlicher Zustand im Beginn der Hypnose oder bei unvollkommener Hypnose, mit nachträglicher Erinnerungslosigkeit.
Gefunden auf http://www.textlog.de/12494.html

Charme

Die elegante Art, sich vermittels Sprache und Handlungen erotisch oder geschäftlich ins rechte Licht zu setzen. 'Charme' hat eine reife Frau, die weiß, was sie tut. 'Jungmädchencharme' heißt eigentlich 'Anmut'. Vergleiche: Anmut, Grazie, Liebreiz, Stil. Andere Schreinbweise: Scharm.
Gefunden auf http://www.lechzen.de/Lexikon/Charme

Charme

['ʃarm; der; französisch] bezaubernde Wesensart, Liebenswürdigkeit, Anmut. - Adjektiv: charmant.Charme [ʃarm m. -s; nur Sg.] Reiz, Liebreiz, gewinnendes Wesen; Scharm [frz., `Reiz, Anmut`, eigtl. `Bezauberung, Zauberei, Zaubermittel`,
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Charme

Anmut , Ästhetik , Ebenmaß , Erlesenheit , Grazie , Liebreiz , Pepp , Pfiff , Reiz , Schönheit
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Charme

Charme

Charme (deutsch gelegentlich auch Scharm) (Subst. von {FrS|charmer} ‚faszinieren‘, ‚entzücken‘, ‚bezaubern‘; ursprüngl. {LaS|carmen} ‚Lied‘, ‚Gedicht‘ oder ‚Gesang‘, auch {LaS|carminare} ‚verzaubern‘) wird im deutschen Sprachgebrauch regelmäßig in der Kennzeichnung einer Eigenschaft eines Individuums im Sinne eines ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Charme

Charme

[Begriffsklärung] - Charme kann bedeuten: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Charme_(Begriffsklärung)
Keine exakte Übereinkunft gefunden.