Brache

Brache, auch Brachland, ackerbaulich nutzbarer Boden, der nicht mehr oder vorübergehend nicht bearbeitet wird, speziell auch Ackerland, das aus agrarökologischen Gründen, z. B. im Rahmen einer Fruchtfolge, nicht bestellt wird. Hierbei soll sich der Boden durch Regeneration von Nährstoffen und Speicherung von Wasser erholen. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Brache

nennt man die aus der Agrarproduktion ausgeschiedenen landwirtschaftlichen Nutzflächen, die nicht zur Besiedelung, für Industrieanlagen oder Verkehrswege verwendet werden. In unserem Klima sind diese Flächen im allgemeinen von Natur aus ganzjährig mit Vegetation bedeckt. Sie können aber auch systematisch begrünt werden. (†žGrünbrache'), U...
Gefunden auf http://www.bauernhof.net/lexikon/lex_b/brache.htm

Brache

Verzicht auf die Nutzung von landwirtschaftlichen Flächen, die jedoch nicht für andere Zwecke (z.B. Siedlung, Straßenbau etc.) verwendet werden. In unserem Klima sind diese Flächen im allgemeinen von Natur aus ganzjährig mit Vegetation bedeckt (Selbstbegrünung). Sie können aber auch systematisch begrünt (Gr&...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Brache

Eine Brache ist ein aus wirtschaftlichen oder regenerativen Gründen unbestelltes Grundstück (Acker oder Wiese). Auch jedes Grundstück, das sich einmal in menschlicher Nutzung befand (vgl. Kulturlandschaft), die aber wieder aufgegeben wurde und möglicherweise Spuren hinterlassen hat, kann als brachliegend bezeichnet werden. Diese Spuren, wie be...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brache

Brache

Brache, Familiennamenforschung: Brach.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Brache

Brache, Flurstück, das in der Regel für eine Vegetationsperiode unbestellt bleibt: Bodenstruktur und Wasserhaushalt sollen verbessert, Humusbildung, Unkrautbekämpfung und Bodengare gefördert werden (Dreifelderwirtschaft). (Sozialbrache)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Brache

s. Ackerbau a und Landwirtschaft.
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Brache

Brache (mhd. brache, ahd. brahha = das Brechen, Umbrechen) oder Brachfeld nannte man ein Flurstück, das für eine Vegetationsperiode aus der Bewirtschaftung genommen wurde und so lange ungenutzt blieb oder als Viehweide diente. Im Frühling des folgenden Jahres wurde es erstmals gepflügt, um das Unkra...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Brache

Brache (Dreesch), das zeitweise Ruhenlassen des Ackerlandes zum Zweck tüchtiger Bearbeitung mit darauf folgender Durchdüngung. Früher glaubte man durch die B. den Boden im eigentlichsten Sinn bereichern zu können; die Wirkung derselben besteht aber nur darin, daß vermöge der bessern Bearbeitung der Mineralbestand des Bodens erschlossen, also ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Brache

Bra¦che [f. 11 ] 1 brachliegender Acker; Syn. Brachland 2 Zeit, in der ein Acker brachliegt [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Brache

Fläche, die nicht mehr ihrer ursprünglichen Zweckbestimmung (z.B. Industrie, Bahngelände, Acker) entsprechend genutzt ist, sondern über einen längeren Zeitraum sich selbst überlassen wurde.
Gefunden auf http://www.leipzig.de/de/buerger/stadtentw/buergerbet/glossar/index.shtml

Brache

[Einheit] - Die Brache war ein französisch/niederländisches Längenmaß und in Brügge die sogenannte kleine Elle. Andere Bezeichnung war Schweizerelle oder Stab,da auch das Maß in der Schweiz galt. Hier war es die Demi-Aune mit 2 Fuß Länge. Neben der große Elle, der Aune mit 1,188 Meter, gab es noch die Leinwandelle ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Brache_(Einheit)

Brache

Ein → Grundstück oder ein aus mehreren Grundstücken bestehendes Areal, das keiner Nutzung unterliegt bzw. ein solches, dessen Nutzung eingestellt wurde. Der Begriff bezog sich ursprünglich vor allem auf entsprechende landwirtschaftliche Flächen, wobei in diesem Bereich auch Flächen angesprochen sind, die zeitweilig ungenutzt sind (etwa, um e...
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm

Brache

Bezeichnung für einen Acker bzw. landwirtschaftlich genutzte Fläche, der nicht angesät wird und zum Ausruhen bestimmt ist. Damit wird aber auch die entsprechende Zeitspanne bezeichnet. Eine Weinberg-Brache ist nach dem Roden eines Weingartens für zumindest ein bis drei Jahre notwendig, um das Gedeihen von neuen Rebstöcken zu gewährleisten. Me...
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Brache_3.0.199.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.