Aluminium

Aluminium, chemisches Symbol Al, zu den Leichtmetallen zählendes, in der Erdkruste am häufigsten vorkommendes Metall mit der Ordnungszahl 13. Dieses technisch wichtige Metall gehört zur dritten Hauptgruppe (die Borgruppe) des Periodensystems. Die erste Synthese von Aluminium gelang 1825 dem dänischen Chemiker Ha...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Aluminium

Silberweißes Metall mit geringem spezifischem Gewicht, lat. alumen, chemisches Zeichen Al. In der 2. Hälfte des 19. Jh.s begann man Medaillen aus Aluminium herzustellen. In Notzeiten im 20. Jh. in vielen Staaten auch für Münzen benutzt, vor allem im 1. Weltkrieg. Die Gewinnung von Aluminium ist billiger als die der anderen M&uu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Aluminium

und Beton vertragen sich nicht (Aluminium wird durch Zementalkalien zersetzt)
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/A/Aluminium.html

Aluminium

gewinnt in der Wasserversorgung zunehmend an Interesse seit erkannt wurde, daß durch den sauren Regen im Boden gebundenes Aluminium freigesetzt werden kann. Höhere Aluminiumgehalte im Trinkwasser können auf den Menschen giftig wirken.
Gefunden auf http://www.wasser-lexikon.de/aluminium/

Aluminium

Aluminium ist das dritthäufigste Element (8,13 Prozent) und häufigste Metall der Erdkruste. Es liegt in der Natur hauptsächlich in Form schwerlöslicher Oxide und Silikate in Form von Tonmineralien vor und kommt deswegen nur in Spuren in biologischen Systemen vor.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Aluminium

Aluminium ist ein natürlicher Bestandteil des Oberflächen- und Grundwassers. Weltweit verwenden einige Wasserwerke Aluminiumsulfat zur Trinkwasseraufbereitung. In fast allen Wässern ist eine geringe Menge von Aluminium vorhanden. Bei neutralem pH-Wert liegt Aluminium als unlösliche Verbindungen vor. Im stark sauren oder ...
Gefunden auf http://lexikon.wasser.de/index.pl?begriff=Aluminium&job=te

aluminium

(-haltig) Aluminium ist ein natürlich vorkommendes Erdmetall (Element). Es wirkt vor allem adstringierend und antiseptisch. In der Therapie wird Aluminium vornehmlich verwendet in Wundbehandlungsmitteln und Antazida.
Gefunden auf http://www.ratiopharm.de/ratgeber/lexikon-der-fachbegriffe.html

Aluminium

Ordnungszahl 13 Symbol Al relative Atommasse 26,981539 Dichte [g/cm3] 2,70 Schmelzpunkt [°C] 660,4 Siedepunkt [°C] 2460 erste Ionisierungsenergie [eV] 5,986 Elektronenkonfiguration [Ne] 3s&l...
Gefunden auf http://a-m.de/deutsch/lexikon/element/al.htm

Aluminium

Aluminium ist ein leicht dehnbares Metall mit guter elektrischer Leitfähigkeit. Aluminium kann durch Schweiʸen, Löten, Nieten oder Kleben miteinander verbunden werden. Zur Verbesserung der Oberfläche wird Aluminium oft eloxiert oder einbrennlackiert.
Gefunden auf http://baupraxis.de/magazin/bautechnik/lexikon_A.html

Aluminium

Synonyme: 4 ml EDTA-Blut, nur Spezialröhrchen verwenden (vom Labor anfordern) übliche Röhrchen enthalten Aluminium! Material: <7,0 mg/l > 100 mg/l toxisch BAT: 200 mg/l erhöht: Exposition mit Aluminiumstäuben bei Bauxitgewinnung Aluminiumhydroxidtherapie bei gleichzeitiger...
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/a/Aluminium.htm

Aluminium

Abkürzung Al, ist das dritthäufigste Element der Erdkruste (8,13%) und das häufigste Metall. Es kommt nur in Verbindungen vor. Boden enthält durchschnittlich 71 g Al/kg, Kohle 10 g/kg, Erdöl 0,5 mg/l, Luft 150-3.500 mg/m3, Meerwasser etwa 2, Süßwasser 300 µg...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05aaf01/0186a292a50aca79d.html

Aluminium

Silberweißes Metall mit geringem spezifischem Gewicht, lat. alumen, chemisches Zeichen Al. In der 2. Hälfte des 19. Jh.s begann man Medaillen aus Aluminium herzustellen. In Notzeiten im 20. Jh. in vielen Staaten auch für Münzen benutzt, vor allem im 1. Weltkrieg. Die Gewinnung v...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Aluminium

Thermochemisches Verfahren, Eindiffusion von Aluminium in das Werkstück aus der Schmelze oder aus Pulvergemischen. Anwendung als Hochtemperatur-Oxidationsschutz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42087

Aluminium

Aluminium gewinnt in der Wasserversorgung zunehmend an Interesse seit erkannt wurde, dass durch den sauren Regen im Boden gebundenes Aluminium freigesetzt werden kann. Höhere Aluminiumgehalte im Trinkwasser können auf den Menschen giftig wirken - 540/2003-01-04Ein Leichtmetall, das neben W...
Gefunden auf http://umweltdatenbank.de/lexikon/aluminium.htm

Aluminium

(aluminum) Dreiwertiges Element mit der Ordnungszahl 13 (Gruppe III b des periodischen Systems) und einem Atomgewicht 26,98. Chemische Formel Al. A. ist ein unedles leicht oberflchenkorrodierendes Leichtmetall (die hermetische Oxidschicht verhindert Tiefenkorrosion und bleibt dnn, weil sie das darunter liegende A. hermetisc...
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=A&id=9647&page=1

Aluminium

Aluminium (chemisches Symbol: Al) Ordnungszahl13 relative Atommasse26,98154 Häufigkeit in der Erdrinde8,1 % natürlich vorkommende stabile Isotopenur <sup>27</sup>Al bekannte radioaktive Isotope<sup>21</sup>Al bis <sup>26</sup>Al, <sup>28</sup>Al bis &l...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Aluminium

Aluminium: Barren in einer Aluminiumhütte Aluminium ist ein wirtschaftlich sehr bedeutendes Leichtmetall, da es ausgesprochen vielseitig einsetzbar ist, etwa im Verkehrswesen (Flugzeugbau), in der Bauindustrie, im Maschinenbau oder in der Verpackungsindustrie. Aluminium ist nach seiner Einordnu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Aluminium

Aluminium: Hüttenproduktion (in 1 000 t) Staat1994199820022006 China1 4982 3404 3008 700 Russland2 6713 0053 3473 720 Kanada2 2552 3742 7093 000 USA3 2993 7132 7072 300 Australien1 3111 6271 8361 900 Brasilien1 1851 2081 3181 600 Kasachstank. A.k. A.k. A.1 515 Norwegen8579961 0961 360 Deutschland505...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Aluminium

Alu/minium Syn.: Al (Abk.) En: aluminum 3-wertiges Element mit Atomgewicht 26,98; ein in Säuren u. Laugen lösliches Leichtmetall (Erdmetall). Seine Verbindungen besitzen ein großes Anlagerungsvermögen an höhermolekulare Substanzen. †“ Im Organismus als noch wenig erforschtes Spurenelement vorhanden. †“ Vergiftungen vork...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro00000/r01125.000.html

Aluminium

Chemische Formel Al Chemische Zusammensetzung Aluminium Strunz 8. Auflage I/A.03-05 Klasse/Gruppierung (Strunz 8) I: Elemente A: Metalle und intermetallische Verbindungen 3: Aluminium - Khatyrkit Serie Strunz 9. incl. Aktualisierungen 1.AA.05 Klasse/Gruppierung (St...
Gefunden auf http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/MineralData?mineral=Alumini

Aluminium

Aluminium ist leicht, fest, pflegeleicht und korrosionsbeständig - ein Werkstoff mit langer Lebensdauer; präzise formbar †“ für energiesparende Bauteile mit hoher Dichtigkeit, Schall- und Wärmedämmung. Von dem Mineral Bauxit, aus dem Aluminium gewonnen wird, verfügt die Erde über nahezu unerschöpfliche V...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42290

Aluminium

Aluminium (v. alumen, Alaun), das Metall der Thonerde, findet sich nicht gediegen, nimmt aber in Form von kieselsaurer Thonerde wesentlichen Anteil an der Bildung der Erdrinde, sofern diese Verbindung den Hauptbestandteil der wichtigsten Mineralien (Feldspat, Glimmer) des Thonschiefers, des Thons, des Lehms und vieler Ackererden bildet. Außerdem k...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Aluminium

Symbol: Al Ordungszahl: 13 III. Hauptgruppe (Borgruppe) Namensbedeutung: alumen (lat.): Alaun (engl.: aluminium) Entdeckung In Alaun, das bereits seit dem Altertum bekannt war, entdeckte 1754 der deutsche Chemiker Marggraf eine neue Erde, die er Alaunerde nannte. Wie wir heute wissen, handelt es sich bei dieser Erde um Aluminiumoxid (Al2O3). Marggr...
Gefunden auf http://www.uniterra.de/rutherford/ele013.htm

Aluminium

[das; lateinisch alumen, `Alaun`] Herstellung von A.chemisches Element, Zeichen Al, Ordnungszahl 13, Atommasse 26,9, Dichte 2,7, Schmelzpunkt 659 °C, Siedepunkt 2500 °C; das silberweiße Leichtmetall kommt gebunden mit etwa 7,...A¦lu¦mi¦ni¦um [n. -s; nur Sg.; Zeichen: Al] chemisches Element, ein Metall [
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Aluminium

Aluminium: Neben einer seit 1897 bestehenden Fabrik in Lend (Salzburg) wurde 1938 ein großes Werk in Ranshofen (Oberösterreich) errichtet, das 1946 verstaatlicht wurde (verstaatlichte Industrie). Aufgrund des hohen Bedarfs expandierte die Produktion von Rohaluminium, wovon 2 Drittel exportiert wurden. Der Verfall der Weltmarktpreise (ab ...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.a/a438746.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.