Wachstumsfaktoren

  1. Biologiealle auf Wachstum und Entwicklung der Pflanzen einwirkenden Faktoren, z. B. Wärme, Licht, Wasser, Nährstoffe, erbliche Anlagen.
  2. Medizinenglisch growth factors; die Funktion und das Wachstum von Körperzellen regulierenden, körpereigenen Substanzen; entweder Hormone wie das so genannte Wachstumshormon Somatotropin (STH) , das u...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Wachstumsfaktoren

    Gentechnologisch hergestellte Zytokine, die - wie z. B. der Granulocyte colony stimulating factor = GCSF - zur Verminderung der zytostatisch bedingten Knochenmarkschäden eingesetzt werden.
    Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=w

    Wachstumsfaktoren

    Medikamente, die den Anstieg der Blutzellen zum Beispiel nach einer Chemotherapie beschleunigen können
    Gefunden auf http://www.krebshilfe.de/w.html

    Wachstumsfaktoren

    Wachstums/faktoren Syn.: Wuchsstoffe 1) das Wachstum fördernde, für den Zellen-, Gewebeaufbau notwendige Stoffe... (mehr) 2) Proteine, die die Zellproliferation u. Differenzierung durch Bindung an... (
    Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro40000/r41238.000.html

    Wachstumsfaktoren

    Wachstumsfaktoren sind Polypeptide, die die an der Wundheilung beteiligten Zellen auf vielfaeltige Weise beeinflussen: Sie locken Zellen an und foerdern ihre -> Migration in das Wundgebiet, stimulieren die Proliferation, koennen aber auch eine Transformation
    Gefunden auf (= Umwandlung)

    Wachstumsfaktoren

    Wachstumsfaktoren, in der Biologie eine Gruppe von Substanzen, die in sehr geringen Mengen vorhanden sind und das Wachstum und die Differenzierung der Zellen im tierischen Körper und auch beim Menschen fördern. In der Medizin versteht man unter Wachstumsfaktoren meist die Zytokine, doch gibt es auch noch weitere dieser Faktoren, die zu anderen St...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/40014

    Wachstumsfaktoren

    Wachstumsfaktoren, Substanzen, die das Wachstum anregen. Unter Wachstumsfaktoren versteht man bei Pflanzen zumeist jene über die Wurzel aufgenommenen Nährsalze, die für das Gedeihen unerlässlich sind. Wachstumsfaktoren bei Tieren und dem Menschen hingegen sind körpereigene Proteine, die die Zellteil...
    Gefunden auf https://www.enzyklo.de/lokal/42134
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.