Veitshöchheim

Veitshöchheim ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Würzburg und liegt am Main. == Geografie == === Gemeindegliederung === Die politische Gemeinde Veitshöchheim hat zwei amtlich benannte Ortsteile: Daneben gibt es noch Schleehof als nicht amtlich benannten Ortsteil. === Nachbargemeinden === Im Norden liegen die Gemeinden Erlabrunn, T...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Veitshöchheim

Veitshöchheim

Veitshöchheim: Schloss der Würzburger Fürstbischöfe (Kernbau 1680 bis 1682) Veitshöchheim , Gemeinde im Landkreis Würzburg, Bayern, in Unterfranken, am Main, 10 100 Einwohner; Landesanstalt für Wein- und Gartenbau, Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte; Jüdisches Kultu...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Veitshöchheim

Veitshöchheim , Dorf im bayr. Regierungsbezirk Unterfranken, Bezirksamt Würzburg, am Main und an der Linie Treuchtlingen-Aschaffenburg der Bayrischen Staatsbahn, Vergnügungsort der Würzburger, hat eine kath. Kirche, ein königliches Lustschloß mit großem Garten, Weinbau und (1885) 1446 Einw.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Veitshöchheim

[f-] bayerische Gemeinde in Unterfranken (Landkreis Würzburg) , am Main, nordwestlich von Würzburg, 10 100 Einwohner; Barockschloss und Rokokogarten; Akademie für Wein-, Obst- und Gartenbau; jüdisches Kulturmuseum; Schokoladenfabrik, Maschinenbau.Externe LinksOffizielle Homepa...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.