Valentin

[Prag] - Valentin (tschechisch: Valíš; † 6. Februar 1182) war Bischof von Prag. Der aus Thüringen stammende Valentin war Chorherr des Prämonstratenserklosters Strahov. Wegen seiner Frömmigkeit wurde Herzogin Elisabeth, die Frau von Herzog Friedrich, auf ihn aufmerksam, deren Hofkaplan er wurde. Nach dem Tod des Prage...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_(Prag)

Valentin

Valentin [`valəntin], in Süddeutschland auch [`faləntin], ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname vorkommt. Heute ist er vorwiegend im Zusammenhang mit dem Valentinstag geläufig; als Vorname ist er im deutschen Sprachraum selten geworden. == Herkunft und Bedeutungen == Der Name kommt vom lateinischen valere = „gesund“, „.....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Valentin

Valentin

[Papst] - Valentin († 16. September 827) war im Jahr 827 kurzzeitig Papst. Er wurde in Rom geboren, genauer gesagt wuchs er vermutlich im Via-Lata-Distrikt auf. Im Liber Pontificalis wird betont, wie fromm und integer Valentin gewesen sei und dass dadurch Papst Paschalis I. auf den jungen Priester aufmerksam geworden sei ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_(Papst)

Valentin

Vorname. Namenstag: 14.02., 07.01. latein; valere = gesund sein
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen22.htm

Valentin

Den Tag des heiligen Valentin, den Valentinstag, feiern die Christen schon seit dem vierten Jahrhundert. Der um 268 gestorbene Valentin war vermutlich Bischof von Terni. An einem 14. Februar soll er unter dem römischen Kaiser Claudius Goticus wegen seines Festhaltens am christlichen Glauben hingeric...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=6945

Valentin

Valentin , Bischof in Rätien, † Â  7. 1.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Valentin

Valentin, Bischof von Terni, Märtyrer; seit dem 4. Jahrhundert in Rom verehrt; nach späteren Legenden Priester in Rom und unter Kaiser Claudius II. Gothicus (268† †™270) hingerichtet; Heiliger, Tag: 14. 2. (Valentinstag); heute auch Festtag der Liebenden und »Freundschaftstag«.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Valentin

Valentin, Familiennamenforschung: aus dem gleich lautenden Rufnamen lateinischen Ursprungs, der auf Valentinus, eine Ableitung des römischen Beinamens Valens (zu lateinisch valens »kräftig, stark, gesund, mächtig«) zurückgeht, hervorgegangener Familienname. Zur Verbreitung des Rufnamen...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Valentin

Valentin, männlicher Vorname, der auf Valentinus, eine Ableitung des römischen Beinamens Valens (zu lateinisch valens »kräftig, stark, gesund, mächtig«), zurückgeht. Zur Verbreitung des Vornamens Valentin in Deutschland hat vor allem die Verehrung des heiligen Bischofs Valentin (5. Jahr...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Valentin

14.II.
Gefunden auf http://www.ahnenforschung.org/Lexikon/lexikon.php?Frage=v&Abfrageart=Begrif

Valentin

  1. Valentin , Heiliger, ital. Priester, gest. 306 als Märtyrer: sein Tag der 14. Februar (s. Valentinstag).
  2. Valentin , Gabriel Gustav, Physiolog, geb. 8. Juli 1810 zu Breslau, studierte daselbst seit 1828, ließ sich 1833 als Arzt in Breslau nieder, folgte 1836 einem Ruf als Professor der Physiologie nach Bern und starb daselbst 24. Mai 18...
    Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

    Valentin

    [zu lateinisch valens, `gesund, stark, mächtig`] männlicher Vorname.
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Valentin

    [Troppau-Ratibor] - Valentin von Ratibor (auch Valentin von Troppau-Ratibor; Valentin der Bucklige; tschechisch: Valentin Hrbatý; * um 1485; † 13. November 1521) war von 1493 bis 1506 gemeinsam mit seinen Brüdern Nikolaus VI. und Johann IV. Herzog von (Troppau)-Ratibor und danach bis zu seinem Tod 1521 alleiniger Herzog...
    Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Valentin_(Troppau-Ratibor)
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.