Unterputz

Der Unterputz ist die unterste einer zwei- oder mehrlagigen Mörtelschicht, bestehend aus Unterputz und Oberputz, welche in getrennten Arbeitsgängen auf das Mauerwerk aufgebracht wird. Sie dient als Haftgrund auf dem Mauerwerksmaterial und Putzgrund für den Oberputz. Daneben soll der Unterputz die beim Mauerwerk vorhandenen Unebenheiten ausgleic...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Unterputz

Unterputz

(UP) U.a. im Postdeutsch der Sammelbegriff fr alle Leitungen und sonstige Kommunikationseinrichtungen, die nicht an einer Wand, sondern unter dem Putz montiert sind.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=U&id=21815&page=1

Unterputz

(UP) U.a. im Postdeutsch der Sammelbegriff für alle Leitungen und sonstige Kommunikationseinrichtungen, die nicht an einer Wand, sondern unter dem Putz montiert sind.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=U&id=21815&page=1

Unterputz

Bei zwei- oder mehrlagigen → Putzen die untere, unmittelbar auf die Wand aufgebrachte Putzschicht. Unterputz erfüllt mehrere Aufgaben: 1. Er gleicht Unebenheiten des Mauerwerkes aus. 2. Er schließt womöglich vorhandene Löcher. 3. Er überdeckt das Fugenmuster. 4. Er bildet den Haftgrund für den Oberputz.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.