Untätigkeitsklage

Die Untätigkeitsklage ist eine besondere Form der Klage. Sie existiert nur in den drei Verwaltungsprozessordnungen. Sie eröffnet den Rechtsweg vor die Gerichte, obwohl das außergerichtliche Rechtsbehelfsverfahren noch nicht abgeschlossen ist, wenn die Verwaltung über einen Widerspruch oder Einspruch ohne hinreichenden Grund in angemessener Fri...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Untätigkeitsklage

Untätigkeitsklage

Anfechtungs- oder Verpflichtungsklage im Verwaltungsprozess, bei der wegen Untätigkeit der Behörden ohne vorheriges Widerspruchsverfahren die Klage zulässig ist. Ist über einen Widerspruch oder einen Antrag auf Vornahme eines Verwaltungsaktes ohne zureichenden Grund in angemessen...
Gefunden auf http://rechtslexikon-online.de/Untaetigkeitsklage.html

Untätigkeitsklage

Um eine Anfechtung- oder eine Verpflichtungsklage erheben zu können, muss der aussergerichtliche Rechtsbehelf (Einspruch) erfolglos gewesen sein. Hiervon kann jedoch durch eine Sprungklage abgewichen werden. Auch eine Untätigkeitsklage ist ohne Vorverfahren möglich. Eine Untätigk...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42083

Untätigkeitsklage

Untätigkeitsklage, Verpflichtungsklage.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Untätigkeitsklage

Unterfall der Verpflichtungsklage .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Untätigkeitsklage

Von einer Untätigkeitsklage spricht man, bei einer Klage gegen eine Behörde die auf einen Antrag oder einen Widerspruch nicht innerhalb einer angemessenden Zeit, längstens drei Monate, reagiert. Dabei ist die Untätigkeitsklage direkt auf den Erlaß des gewünschten oder die Anfechtung des ungewünschten Verwaltungsaktes zu richten. Eine Beschr...
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/untaetigkeitsklage.php
Keine exakte Übereinkunft gefunden.