Udiskalk

Edelfreier von Stille und Heft, gründete um 1100 zu Seitenstetten in Niederösterreich ein Chorherren-Stift, das 1112 in ein Benediktiner-Kloster umgewandelt und von Göttweig besiedelt wurde. Udiskalk starb in der 1. Hälfte des 12. Jh.s. Für 'Udiskalk' ist auch Udalschalk gebräuchlich.
Gefunden auf http://www.heilige.de/

UDISKALK

UDISKALK: Sel. Klostergründer, gest. 1. H. 12. Jh. in Seitenstetten/Niederösterreich. - U. war ein Edelfreier von Stille und Heft und gründete um das Jahr 1100 in Seitenstetten in Niederösterreich ein Chorherrenstift. Dieses wurde im Jahre 1112 in ein Benediktinerstift umgewandel...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Udiskalk

(Udalschalk) Udiskalk, Edelfreier zu Stille und Heft, gründete 1112 das Chorherrenstift Seitenstetten in Niederösterreich, das 1114 durch Mönche aus Göttweig zum Benediktinerkloster wurde. 1116 erfolgte die erste Klosterkirchweihe durch Bischof Ulrich von Passau, einem Verwandten Udalschalks. Biographisch- Bibliographisches Kirc...
Gefunden auf http://www.heiligenlexikon.de/BiographienU/Udiskalk_Udalschalk.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.