Trieur

Rundkornausleser, trennt die runden Unkrautsamen von den länglichen Getreidekörnern, 1844 in Frankreich erfunden.
Gefunden auf http://www.deutsche-muehlen.de/muehlenkunde/lexikon/default.htm

Trieur

Der Trieur (auch: Zellenausleser) ist ein Gerät zur Reinigung von Getreide. Alle Körner, die sich in der Länge vom Hauptgut unterscheiden, können so ausgelesen werden. Es gibt zwei unterschiedliche Konstruktionsprinzipien: Je nach Art des auszulesenden Gutes unterscheidet man Rundkorntrieure, Langkorntrieure und Nachleser (diese haben die Aufg...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Trieur

Trieur

Trieur (franz., spr. triör), s. Getreidereinigungsmaschinen.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Trieur

  1. [tri'ør; der; französisch] Maschine zum Trennen der Körnerfrucht vom Samen des Unkrautes bzw. zum Reinigen von Saatgut.
  2. Tri¦eur [-ø:r m. 1 ] Maschine zum Trennen von Material in verschiedenen Korngrößen (z. B. der Getreidekörner von Unkrautsamen) [frz., `Sortiermaschine, Sieb`, zu trier `sortieren, auslesen`]

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.