Taufe

Taufe (griechisch baptein: eintauchen), der allen christlichen Kirchen gemeinsame, mit Wasser vollzogene Initiationsritus, meist im Namen der Dreifaltigkeit (Vater, Sohn und Heiliger Geist) oder im Namen von Christus. Die orthodoxen und baptistischen Kirchen verlangen bei der Taufe das Untertauchen mit dem ganzen Körper (Immersion). In anderen Kir...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Taufe

Die Dramaturgie der Taufe In einer Ars celbrandi kommt es drauf an, den Höhepunkt zu inszenieren. Bei der Taufe geht man davon aus, dass das Eintauchen in bzw. das Übergießen mit Wasser den Höhepunkt markiert. Wenn die taufe so inszeniert wird, verlieren die nachfolgenden Zeichen ihre Kraft. Sicher ist das Wasser das zentrale Zeichen, aber die ...
Gefunden auf http://www.kath.de/lexika/ars_celebrandi/actuosa_participatio.html

Taufe

Gott bietet in seiner Offenbarung dem Menschen sein Heil an u. öffnet ihm den Zutritt dazu in der T. (die T., 'das Tor zum geistl. Leben', D 1314 [696]; 'das Tor zur christl. Religion u. zum ewigen Leben', Rit. Rom. II 1,1). Der Mensch, der im Wissen um diesen Zusammenhang sich taufen läßt, macht damit ernst mit ...
Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/taufe.htm

Taufe

Die Taufe ist ein Ritus, der im Christentum seit der Zeit des Neuen Testaments und in allen christlichen Konfessionen den Eintritt in das Leben als Christ bedeutet. Manche Kirchen verstehen die Taufe als einen Ritus, welcher die Reinigung von religiös definierter Schuld (Sünde bzw. Erbsünde) beinhaltet und in der Folge die persönliche Erfahrun...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Taufe

Taufe

ist die die kirchliche Mitgliedschaft in der christlichen Kirche begründende Handlung. Sie erscheint vor Christus bei Johannes dem Täufer. Sie steht zunächst dem Bischof, später dem Taufkirchenpriester zu.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Taufe

= Schiffstaufe, feierliche Namensgebung für ein Schiff vor dem Stapellauf
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42025

Taufe

Erstes der drei Initiationssakramente (Taufe, Erstkommunion, Firmung). Mit der Taufe wird der Täufling in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Sie wird über dem Taufbecken durch das Übergießen von Wasser
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42056

Taufe

Die christliche Taufe geht auf die Taufe des Johannes ( Johannes der Täufer) zurück, der zu Jesu Zeiten am Jordan zur Umkehr rief und die Menschen als sichtbares Zeichen im Fluss untertauchte. Die Taufe eröffnet das Leben als Christ. In der Urchristenheit wurden Erwachsene getauft. Heute sind es zu...
Gefunden auf http://www.relilex.de/artikel.php?id=8996

Taufe

Gott bietet in seiner Offenbarung dem Menschen sein Heil an u. öffnet ihm den Zutritt dazu in der T. (die T., 'das Tor zum geistl. Leben', D 1314 [696]; 'das Tor zur christl. Religion u. zum ewigen Leben', Rit. Rom. II 1,1). Der Mensch, der im Wissen um diesen Zusammenhang s...
Gefunden auf http://stjosef.at/morallexikon/taufe.htm

Taufe

Taufe: Philippus Diakonus tauft den »Kämmerer aus dem Mohrenland«, Kupferstich von... Die Taufe begründet nach christlichem Verständnis die unauflösbare Gemeinschaft des Getauften mit Gott. Als Ritus der Aufnahme in die christliche Gemeinde ist sie allen christlichen Kirchen und...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Taufe

Taufe (mhd. toufe, ahd. toufa; zu got. daupjan = eintauchen; lat. sacramentum initiationis). Neben dem Abendmahl eines der zwei von Christus eingesetzten unter den sieben kath. Sakramenten. Bewirkt die Aufnahme des Täuflings in die Kirche Christi, Austreibung heidnischer Dämonen, Befreiung von der E...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Taufe

feierliche Namensgebung (Schiffstaufe) vor dem Stapellauf.
Gefunden auf http://www.wesselhoeft.net/Lexikon/T.htm

Taufe

Die Taufe begründet nach christlichem Verständnis die unauflösbare Gemeinschaft des Getauften mit Gott. Als Ritus der Aufnahme in die christliche Gemeinde ist sie allen christlichen Kirchen und Gemeinschaften gemeinsam. Die Taufe und d...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42274

Taufe

Taufe (griech. Baptisma, Baptismus), das Sakrament, durch welches der Täufling mittels Untertauchung oder Besprengung mit Wasser in die christliche Kirche aufgenommen wird. Heilige Waschungen findet man fast bei allen alten orientalischen Völkern (s. Reinigungen) und Spuren von feierlicher Lustration neben der Beschneidung auch bei den Juden (s. ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Taufe

  1. Tau¦fe [f. 11 ] 1 christliches Sakrament, mit dem jmd. in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird und seinen Namen erhält; eine T. feiern; etwas aus der T. heben [ugs.] etwas begründen 2 Namensgebung (Schiffs~) 3 [übertr.] erstmaliges, prägendes Erlebnis (Feuer~)
  2. weit verbreiteter religiöser Reinigungs- und Einweihungsritus...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Taufe

    (taufen = tief machen, d. h. eintauchen). Die Taufe ist mindestens seit dem Jahre 500 bezeugt, über die Patenschaft äußerte sich die Kirche das erste Mal offiziell auf dem Mainzer Konzil von 813 und erklärte einen Taufpaten als gemeinverbindlich: Die patres und die matres spirituales sollen die christliche Erziehung des Kindes überwachen. Die ...
    Gefunden auf http://www.deko-und-co.de/glossar.html

    Taufe

    Taufe: erstes der Initiationssakramente, das das Leben als Christ eröffnet; der Täufling wird mit Wasser begossen oder untergetaucht; Taufformel: "(Name), ich taufe Dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes"; ordentlicher Spender sind der Bischof, Priester und Diakon; im Notfall kann jeder taufen, der sich die Intentio...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42638

    Taufe

    Siehe unter Martini (Weintaufe) und Schiffstaufe.
    Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Taufe_3.0.10446.html
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.