Stötteritz

Stötteritz war von 1839 bis zu seiner Eingemeindung im Jahr 1910 eine selbständige Gemeinde südöstlich von Leipzig. Heute ist Stötteritz ein Ortsteil im Leipziger Stadtbezirk Südost (amtliche Ortsteilnummer: 31). Der Name ist aus altsorb. stodor „seichter Acker auf Felsengrund“, auch „Felsen, Bergrücken, Hauten“ und „Ort auf stein...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Stötteritz

Stötteritz

Stötteritz , Dorf in der sächs. Kreis- u. Amtshauptmannschaft Leipzig, südöstlich bei Leipzig, hat Eisengießerei und Maschinenfabrikation, Dampfbierbrauerei, Zigarrenfabrikation, Ziegelei u. (1885) 4980 Einw. In der Nähe die Irrenanstalt von Thonberg (s. d.).
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.