Spurenelemente

Nährstoffe, die in Spuren wirksam und für den normalen Ablauf von Lebensvorgängen unentbehrlich sind; der völlige Mangel ruft schwere physiologische Schäden (Avitaminosen, Hungerkrankheit Mangelkrankheiten) bei Mensch, Tier und Pflanze hervor. Im Pflanzenbau durch Düngung zu ersetzende Spurennährstoffe sind Bor, K...
Gefunden auf http://dezentrales-abwasser.de/Allgemein/lexikon.htm

Spurenelemente

Als Spurenelemente bezeichnet man anorganische Elemente, die vom Organismus nur in kleinen Mengen (in 'Spuren') benötigt werden. Trotz der geringen benötigten Menge sind Spurenelemente lebensnotwendig. Spurenelemente nehmen im Organismus unterschiedlichste Aufgaben wahr. Neben Eisen zählt man zurzeit folgend...
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Spurenelemente

Spurenelemente (auch Mikroelemente), Sammelbezeichnung für die chemischen Elemente, die zu einem Anteil von unter rund 0,01 Prozent in den Zellen von Lebewesen vorkommen. Die für den Menschen und für Säugetiere lebensnotwendigen (essentiellen) Spurenelemente sind Eisen, Kupfer, Zink, Chrom, Selen, Lithium, Molybdän, Cobalt, Mangan, Iod, Zinn,....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Spurenelemente

sind chemische Elemente, die die Pflanzen (und oft auch Mensch und Tier) in nur kleinsten Mengen aufnehmen, die aber gleichwohl für den Organismus unverzichtbar sind. In größeren Mengen können diese Elemente gleichwohl giftig wirken.
Gefunden auf http://www.bauernhof.net/lexikon/lex_st/Spurenelemente.htm

Spurenelemente

Chemische Elemente, die von Pflanzen (Menschen und Tieren) nur in kleinsten Mengen (Spuren) benötigt werden, die aber gleichwohl für den Organismus unverzichtbar sind. In größeren Mengen können diese Elemente giftig wirken. Die wichtigsten Spurenelemente sind: Bor (B), Chlor (Cl), Kupfer (Cu), Mangan (Mn), Molybdän (M...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Spurenelemente

Stichwörter: Düngung, Nährstoffe Für die erfolgreiche und nachhaltige Begrünung, besonders von extensiv begrünten Dachflähchen, ist die Nachfuhr von Nährstoffen, notwendig. Dabei dürfen neben den Hauptnährstoffen N = Stickstoff, P = Phosphor und K = Kalium auch die Spurenelemente wie Mg = Magnesium, B = Bor, Fe = Eisen, Cu = Cupfer, Mo = ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40069

Spurenelemente

Unter S. werden i.a. Elemente verstanden, die für den menschlichen, tierischen oder pflanzlichen Organismus zur Erhaltung der Gesundheit wichtig sind, jedoch nur in geringen Mengen aufgenommen werden müssen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Spurenelemente

Chemische Elemente (Metalle oder Metallverbindungen), welche im Organismus nur in sehr geringen Mengen vorkommen und für den Stoffwechsel meist unentbehrlich sind. Dazu gehören beim Menschen: Eisen, Zink, Jod, Fluor, Kupfer, Kobalt, Mangan und Molybdän.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42006

Spurenelemente

(Mikroelemente) Chemische Stoffe, die vom Organismus in Kleinstmengen («Spuren») von weniger als 50 mg pro Kilo Körpergewicht benötigt werden. Werden dem Körper zu wenig essentielle Spurenelemente zugeführt, kann sich das negativ auf lebenswichtige Stoffwechsel-Funktionen auswirken und zu Mangelerscheinungen oder Stoffwechselstörungen führe...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42045

Spurenelemente

Definition: Spurenelemente sind zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen in geringen Dosen notwendige Elemente. In vielen Fällen sind höhere Dosen dieser Elemente toxisch. Siehe: Aluminium Arsen Blei Cadmium Chrom Eisen Fluorid Jod Kobalt Kupfer Lithium Mangan Molybdän Nickel Selen Vanadi...
Gefunden auf http://laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/s/Spurenelemente.htm

Spurenelemente

Chemische Elemente, die dem Organismus in kleinsten Mengen ständig zugeführt werden müssen, da sie wichtiger Bestandteil vieler Koenzyme sind. Beim Mangel an Spurenelementen kommt es zu Funktionsausfällen, die manchmal nur schwer von ähnlichen Krankheitsbildern abzugrenzen s...
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b2337/0186a292ac0e39a25.html

Spurenelemente

Nährstoffe, die in Spuren wirksam und für den normalen Ablauf von Lebensvorgängen unentbehrlich sind; der völlige Mangel ruft schwere physiologische Schäden (Avitaminosen, Hungerkrankheit, Mangelkrankheiten) bei Mensch, Tier und Pflanze hervor. Im Pflanzenbau durch Düng...
Gefunden auf http://umweltdatenbank.de/lexikon/spurenelemente.htm

Spurenelemente

Spuren
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Spurenelemente

Als Spurenelemente werden anorganische ®Nährstoffe bezeichnet welche in pflanzlichen und tierischen Zellen nur in sehr geringen Konzentrationen vor kommen. Sie sind trotzdem von großer Bedeutung für den Stoffwechsel lebensnotwendig und müssen über die Nahrung, allerdings nur in Spure...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42194

Spurenelemente

Spuren/elemente En: trace elements als mikronutritive Elemente die in geringerer Konzentration artspezifisch vorkommenden anorganischen Bioelemente, die als akzidentell (z.B. Ag, Al, Au, Ba, Bi, Cd, Ni, Pb, Sn, Ti, V) oder als lebenswichtig = essentiell gelten (z.B. Cr, Co, Cu, F, Fe, J, Mn, Mo, Se, Zn; v.a. als Bestandteile von Enzy...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro35000/r36483.000.html

Spurenelemente

die im Unterschied zu den Mengenelementen oder Bauelementen nur in geringer Konzentration im Körper vorhandenen chemischen Elemente. Lebenswichtige Spurenelemente sind für das Tier Jod, Eisen, Cobalt, Kupfer, Mangan, Silicium, Zink, Fluor, Molybdän, Vanadium (nur für niedere Tier...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Spurenelemente

Unter diesem Begriff versteht man diejenigen chemischen Stoffe, die im Körper nur in Spuren (geringsten Mengen) vorkommen, bzw. nur in Spuren vorkommen dürfen, wie z.B. Jod, Flour, Silizium, Zink. Diese Substanzen sind trotz der minimalen Menge, in der sie im Organismus auftreten, lebensnotwendig. Silizium, Selen, Kupfer, Mangan, Kobal...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42424

Spurenelemente

Unter diesem Begriff versteht man diejenigen chemischen Stoffe, die im Körper nur in Spuren (geringsten Mengen) vorkommen, bzw. nur in Spuren vorkommen dürfen, wie z.B. Jod, Flour, Silizium, Zink. Diese Substanzen sind trotz der minimalen Menge, in der sie im Organismus auftreten, lebensnotwendig. Silizium, Selen, Kupfer, Mangan, Kobal...
Gefunden auf http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fremdwoerter-und-fachbegriffe.html?abc

Spurenelemente

Spurenelemente sind Nährstoffe, die in kleinen Mengen vom Körper benötigt werden, z.B. Jod, Kupfer, Fluorid. Mangelerscheinungen führen zu Stoffwechselstörungen. Spurenelemente sind an den meisten Prozessen beteiligt, die in unserem Körper ablaufen, da sie Cofaktoren und Aktivatoren für die meisten Enzyme darstellen. Die Funktionen des Immun...
Gefunden auf http://www.amapur.de/glossar-html-Begriff,,Spurenelemente#S

Spurenelemente

Sind lebenswichtige chemische Elemente, die der Koerper nicht selbst produzieren kann. Sie muessen in geringen Mengen ueber die Nahrung aufgenommen werden. Ein wichtiges Spurenelement ist Eisen.
Gefunden auf

Spurenelemente

Bei Mineralstoffen unterscheidet man zwischen Mengenelementen und Spurenelementen. Die Spuren- oder Mikroelemente sind Mineralstoffe, die in äußerst geringen Konzentrationen im Körper (weniger als 50 mg pro kg Körpergewicht) vorkommen. Spurenelemente sind trotz ihrer niedrigen Konzentration im Körper bei wichtigen biologi...
Gefunden auf http://www.wasserwerk.at/home/alles-ueber-wasser/glossar/S

Spurenelemente

Nur in geringen Mengen im Organismus vorkommende Substanzen, die für viele Stoffwechselvorgänge unentbehrlich sind, z.B. Chrom, Magnesium, Selen, Zink
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42817

Spurenelemente

Siehe unter Asche, Bodentyp, Gesamtextrakt und Nährstoffe.
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/Spurenelemente_3.0.8563.html

Spurenelemente

Mineralstoffe, deren Konzentration im Körper und deren Bedarf relativ gering ist (in der Regel unter 50 mg pro Kilogramm Körpermasse) werden Spurenelemente genannt. Mineralstoffe mit einer höheren Konzentration und einem höheren Bedarf werden als Mengenelemente bezeichnet. Zu den Spurenelementen gehören beispielsweise Fluor, Jod, Eisen, Zink.....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42841
Keine exakte Übereinkunft gefunden.