Schmeck

Ein kleiner aus Silber oder Elfenbein bestehender Blumenstrauß, als Bekrönung von gedeckelten Pokalen und Vasen. Dieser im 16./17.Jh. gebräuchliche Name leitet sich von 'schmecken' oder 'riechen' ab.
Gefunden auf http://www.beyars.com/lexikon/lexikon_3012.html

Schmeck

Schmeck ist der Familienname folgender Personen: ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Schmeck

Schmeck

Schmeck, Familiennamenforschung: ûbername zu mittelhochdeutsch smecken »schmecken, kosten, versuchen, genießen« für einen Feinschmecker, einen Genießer. Vgl. den Beleg Conr. dictus Smecke (Grünberg/Hessen anno 1311).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134
Keine exakte Übereinkunft gefunden.