samtig

etwas stärker als seidig, weich am Gaumen
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40106

Samtig

Die Geschmacksbeschreibung 'samtig' bezeichnet Rotweine mit mäßigem Gehalt an Tannin und Säure. Der weiche und harmonische Geschmack geht auf ein ausgewogenes Verhältnis von Alkohol und Extraktstoffen zurück.
Gefunden auf http://wein-abc.de/lexikon/index.php?anfang=s

samtig

samtig, seidig, von weicher, angenehmer Textur; Begriff der Weinansprache für Weine mit wahrnehmbarer Tanninstruktur, die aber auf der Zunge harmonisch und nicht adstringierend wirken.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

samtig

sam¦tig [Adj. ] 1 wie Samt 2 [übertr.] weich und geschmeidig; samten; eine ~e Stimme
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Samtig

Bezeichnung für milde, ausgeglichene und körperreiche Rotweine.
Gefunden auf http://www.winecat.de/wissen/lexikon/lexikon.html

samtig

samtartig
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/samtig

samtig

Beschreibung (auch seidig) für den Geschmack im Rahmen einer Weinansprache, die sich zumeist auf die Textur eines Rotweins bezieht. Dieser vermittelt einen weichen, harmonischen Eindruck, die Tannine sind „seidig“ oder „samtig“ und wirken kaum adstringierend. Verwandte Begriffe sind geschmeidig, mild, rund, schmelzig und weich.
Gefunden auf http://www.wein-plus.eu/de/samtig_3.0.3086.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.