Rizinusöl

Rizinusöl, farblose oder gelbe bis gelbbraune, ölige Flüssigkeit aus den Samen des Wunderbaumes. Rizinusöl schmeckt unangenehm, ist jedoch praktisch geruchlos. Es ist in Wasser unlöslich, löst sich aber in organischen Lösungsmitteln. Das medizinische Öl wird aus geschälten Samen gewonnen. Die ungeschälten Samen, aus denen man das industri...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Rizinusöl

Rizinusöl, wissenschaftlich auch Ricinusöl (CAS-Nr. 08001-79-4), ist ein Pflanzenöl, das aus den Samen des tropischen Wunderbaums (Ricinus communis), eines Wolfsmilchgewächses, gewonnen wird. Es ist ein Triglycerid und wird in der Pharmazie auch „Oleum Ricini s. Castoris“, "Oleum Ricini virginale" und „Kastoröl“, im englischen Sprac.....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Rizinusöl

Rizinusöl

Öl von Ricinus communis. Abführmittel.
Gefunden auf http://naturheilkundelexikon.de/0186a2921d05b1f34/0186a292a7112feff.html

Rizinusöl

Rizinusöl: Samenkapsel des Wunderbaums (Ricinus communis) Rizinusöl, Kastoröl, wasserhelles bis gelbliches, aus Rizinussamen gepresstes oder extrahiertes Öl; besteht v. a. aus Glycerinestern der Ricinolsäure. Medizinisch wird Rizinusöl als Abführmittel verwendet (wirksam ist die Ricinolsäure). ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Rizinusöl

Rizinus/öl En: castor oil Oleum Ricini (s.u. Ricinus).
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro32500/r33495.000.html

Rizinusöl

Rizinusöl , s. Ricinus.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Rizinusöl

Ri¦zi¦nus¦öl [n. -(e) s; nur Sg.] aus den Samen des Rizinus gewonnenes Öl (als technisches Öl und Abführmittel) ; Syn. [Handelsbez.] Kastoröl
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.