Radioaktivität

Radioaktivität, Bezeichnung für die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich ohne äußere Einwirkung unter Aussenden einer charakteristischen Strahlung in andere Atomkerne umzuwandeln. Dieses Phänomen zeigen Nuklide (Atomarten) einer ganzen Reihe chemischer Elemente, die übergreifend auch als Radionuklide bezeichnet werden. Allgemein wird die na...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Radioaktivität

nennt man die Eigenschaft bestimmter instabiler Atomkerne, sich in andere Atomkerne umzuwandeln, wobei Energie in Form von ionisierender Strahlung frei wird. In der Natur wird sie z. B. durch Uranminerale verursacht. Künstliche Radioaktivität entsteht durch Spaltung von Atomkernen nach Beschuss mit energiereichen Teilchen (Kernkraftwerk). Trinkwa...
Gefunden auf http://www.wasser-lexikon.de/radioaktivitat/

Radioaktivität

engl.: radioactivity; Eigenschaft der Atomkerne von instabilen Isotopen, sich ohne äußere Einflüsse umzuwandeln und dabei bestimmte Strahlen auszusenden; R. wird in Becquerel gemessen (zerfällt in einer Sekunde ein Atomkern, so ist dies 1 Becquerel). In Abhängigkeit von der Instabilität der Atomkerne sind dies: Alpha - Strahlung oder positiv ...
Gefunden auf http://www.zahnwissen.de/lexikon_Ra-Rm.htm

Radioaktivität

Kernzerfall , radioaktiver Zerfall
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Radioaktivität

Radioaktivität

hervorgerufen durch instabile chemische Elemente, die unter Aussendung einer radioaktiven Strahlung zerfallen; siehe auch Isotop
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42780

Radioaktivität

Mit Radioaktivität wird die Eigenschaft bestimmter Atomkerne ( Radionuklide) bezeichnet, von selbst, ohne äussere Einwirkung zu zerfallen (radioaktiver Zerfall) und dabei eine für den Zerfall charakteristische ionisierende Strahlung auszusenden ( Alpha-, Beta-, Gamma-, Röntgen-, Neutronenstrahlung).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40122

Radioaktivität

ist die Eigenschaft bestimmter Atomkerne, sich ohne äußere Einwirkung in andere Atomkerne umzuwandeln und dabei eine charakteristische Strahlung (Alpha-, Beta- oder Gammastrahlen) auszusenden. Alpha-Strahlung besteht aus den bei der Spaltung entstehenden Atomkernen des Elementes Helium. Sie wird bereits durch ein Blatt Papier absorbiert (Abso...
Gefunden auf http://www.stmugv.bayern.de/service/lexikon/r.htm

Radioaktivität

Radioaktivität (von {laS|radius}, ‚Strahl‘; Strahlungsaktivität), radioaktiver Zerfall oder Kernzerfall ist die Eigenschaft instabiler Atomkerne, sich spontan unter Energieabgabe umzuwandeln. Die freiwerdende Energie wird in fast allen Fällen als ionisierende Strahlung, nämlich energiereiche Teilchen und/oder Gammastrahlung, abgegeben. Der...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Radioaktivität

Radioaktivität

Eigenschaft bestimmter Stoffe, sich ohne äußere Einwirkung umzuwandeln und dabei eine charakteristische Strahlung auszusenden. Die Radioaktivität wurde 1896 von Becquerel am Uran entdeckt. Wenn die Stoffe, genauer gesagt die Radionuklide, in der Natur vorkommen, spricht man von natürlicher Radi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42055

Radioaktivität

Phänomen, bei dem sich Atomkerne in andere umwandeln. Entdeckung 1896 entdeckte der französische Physiker Antoine Henry Becquerel (1852-1908), dass Uran radioaktiv ist. Dies ließ sich daran beobachten, dass Uransalz Photoplatten schwarz färbt, selbst wenn kein Licht darauf fällt. Das Becquerel gil...
Gefunden auf http://kworkquark.desy.de/lexikon/lexikon.radioaktivitaet/1/index.html

Radioaktivität

Es existieren ungefähr 60 natürliche Radionuklide (Nuklide einer Atomsorte zeichnen sich durch eine unterschiedliche Neutronenzahl aus). Überdies lassen sich 1500 Radionuklide in Kernreaktoren künstlich herstellen. Die Halbwertzeit gibt an, in welcher Zeit sich die Hälfte e...
Gefunden auf http://umweltdatenbank.de/lexikon/radioaktivitaet.htm

Radioaktivität

Radioaktivität: Gefahrgutbehälter mit radioaktivem Abfall aus der Forschung Eine Reihe von Atomkernen wandelt sich ohne äußere Einwirkung in andere Kerne um und sendet dabei eine charakteristische Strahlung aus. Die Energie der bei diesem radioaktiven Zerfall ausgesandten Strahlung ist so ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Radioaktivität

Radioaktivität Uran-Radium-ReiheThoriumreiheUran-Actinium-ReiheNeptuniumreihe <sup>238</sup>U (UI) <sup>232</sup>Th (Th)<sup>235</sup>U<sup>241</sup>Pu a ↠†œa ↠†œa ↠†œß ↠†œ <sup>234</sup>Th (UX<sub>1</sub>)&l...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Radioaktivität

Radioaktivität: Halbwertsdicke unterschiedlicher Materialien (in cm)<sup>*</sup> 1 MeV10 MeV100 MeV Wasser9,8531,640,2 Beton4,6612,912,5 Eisen1,473,022,10 Blei0,891,210,64 <sup>*)</sup>für Gammastrahlung mit einer Energie von 1, 10 und 100 Megaelektronenvolt (MeV)
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Radioaktivität

Kerne radioaktiver Atome emittieren Alpha-, Beta oder Gammastrahlung.
Gefunden auf http://www.brustkrebs-info.de/brustkrebs-lexikon/lexikon.php?buchstabe=r

Radioaktivität

Radioaktivität ist die Eigenschaft mancher Elemente unter Aussendung einer unsichtbaren Strahlung in andere Elemente zu zerfallen. Dabei tritt eine aus dem Atomkern stammende Strahlung auf, die man unterscheidet nach: Alphastrahlung (positiv geladene Heliumkerne) Betastrahlung (negativ geladene Elek...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42206

Radioaktivität

Radio/aktivität En: radioactivity Eigenschaft gewisser Nuclide, spontan Teilchen- oder γ-Strahlung aus dem Atomkern oder †“ nach Einfang eines Hüllenelektrons durch den Kern †“ Röntgenstrahlen aus der Hülle abzustrahlen (zu '...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r32373.000.html

Radioaktivität

Die Radioaktivität ist die Eigenschaft von chemischen Elementen, sich ohne äußere Einwirkung in ein anderes Element umzuwandeln und dabei Strahlung auszusenden. Diese Eigenschaft haben viele der chemischen Elemente, die in der Natur vorkommen, wie z. B. Blei, Kalium oder Quecksilber.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42286

Radioaktivität

  1. Ra¦di¦o¦ak¦ti¦vi¦tät [f. -; nur Sg.] die Eigenschaft, ohne äußere Energiezufuhr Strahlung aussenden zu können
  2. Elemente und Strahlungsarten/Nuklidkarte/Bindungsenergiedie Eigenschaft mancher chemischer Elemente (Radionuklide, Radioisotope) , unter Aussendung einer unsichtbaren Strahlung und Bindung anderer Elemente zu zerfallen....
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Radioaktivität

    Eigenschaft von Elementen unter Aussendung von Strahlung zu zerfallen. (Künstliche und natürliche Radioaktivität)
    Gefunden auf http://www.die-schmetterlinge.de/downloads/Glossar.htm

    Radioaktivität

    Eigenschaft bestimmter Atomkerne (Radionuklide), sich ohne äußere Einwirkung in andere Atomkerne umzuwandeln und dabei ionisierende Strahlung auszusenden. Messgröße ist die »Aktivität«, d.h. die Anzahl der pro Zeiteinheit auftretenden Kernumwandlungen eines Radionuklids oder Radionuklidgemisches. Die Einheit ist das »Becquerel« (Bq), das e...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42574

    Radioaktivität

    Eigenschaft bestimmter Stoffe, sich ohne äussere Einwirkung umzuwandeln und dabei eine spezifische Strahlung auszusenden. Die Radioaktivität wurde 1896 von Becquerel am Uran entdeckt. Die radioaktiven Stoffe werden durch ihre Halbwertszeit charakterisiert. Diese bezeichnet die Zeit, in der sich in einer vorgegebenen Menge die Hälfte ...
    Gefunden auf http://www.bfe.admin.ch/radioaktiveabfaelle/01279/index.html?lang=de

    Radioaktivität

    Instabile Atome (Isotope) geben energiereiche (radioaktive) Strahlung ab und gehen dabei †“ manchmal in mehreren Schritten †“ in stabile Atome (Isotope) über. Die abgegebene Strahlung ist unterschiedlicher Natur und Stärke. In jedem Fall wirkt sie schädlich für lebende Organismen.
    Gefunden auf http://www.scivit.de/glossar/chemie/radioaktivitaet.html

    Radioaktivität

    (radioactivity) Sammelbegriff für alle Strahlungsformen, die durch den Zerfall von Atomkernen freigesetzt wird. Man unterscheidet Alphastrahlung, Betastrahlung und Gammastrahlung. Siehe Bequerel, Curie, Radium.
    Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=R&id=18921&page=1

    Radioaktivität

    Eigenschaft instabiler Atomkerne von chemischen Elementen (radioaktiven Nukliden), unabhängig von äußeren Einwirkungen (Temperatur, Druck) spontan zu zerfallen und dabei eine charakteristische Strahlung auszusenden (α-, β- bzw. γ-Strahlung). Man unterscheidet natürliche Radioaktivität (Erde, Höhenstrahlung) und künstliche Radioakt.....
    Gefunden auf http://bfw.ac.at/rz/wlv.lexikon?keywin=1416
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.