Pseudobasilika

Pseudobasilika (Staffelhalle, Stufenhalle) nennt man eine vor allem in der Spätgotik verbreitete architektonische Mischform zwischen der Basilika und der Hallenkirche. Das Mittelschiff ist dabei gegenüber den Seitenschiffen erhöht, jedoch meist weniger als bei der echten Basilika. Der niedrige Obergaden hat in der Regel keine Fensteröffnungen....
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudobasilika

Pseudobasilika

Pseudobasilika. Hallenkirche mit basilikal überhöhtem Mittelschiff, jedoch ohne Lichtzutritt im Obergaden. Von 'http://u0028844496.user.hosting-agency.de/malexwiki/index.php/Pseudobasilika'
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Pseudobasilika

[griechisch] eine Basilika mit niedrigem, fensterlosem Obergaden und basilikaler Bedachung; verwandt mit der Hallenkirche.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Pseudobasilika

Ein vorherrschend spätgotischer Kirchenbautyp, der als Mischform von → Basilika und → Hallenkirche beschrieben werden kann. Gemessen an basilikalen Maßstäben erhebt sich das Mittelschiff gewöhnlich weniger hoch über die Seitenschiffe, die überragende Mauerpartie ist nicht befenstert, d. h. es besteht kein → Lichtgaden.
Gefunden auf http://www.stalys.de/data/ix04.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.