Proteohormone

Proteohormone und Peptidhormone sind lipidunlösliche (= fettunlösliche) Hormone, die eine Eiweißstruktur (Protein = Eiweiß) besitzen, also aus verbundenen Aminosäuren bestehen und durch Proteinsynthese entstehen. Es sind demnach spezielle Eiweiße, die Hormonfunktionen ausüben, also Botenfunktionen, die bestimmte Regelungen in tierischen und...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Proteohormone

Proteohormone

Protẹohormone, die Peptidhormone.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Proteohormone

Proteo/hormone En: proteohormones; polypeptide hormones Hormone mit Eiweißstruktur, in der Regel unterschieden als Peptidhormone geringeren Molekulargewichts (z.B. ACTH) u. die P. (i.e.S.) mit höherem Molekulargewicht (z.B. Insulin...
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro30000/r31553.000.html

Proteohormone

[griechisch] Hormone mit Eiweißcharakter wie z. B. das Parathormon der Nebenschilddrüse und einige Hormone der Hypophyse.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.