Platzpatrone

Unter einer Platzpatrone versteht man eine Patrone, die beim Auslösen des Schusses kein Geschoss freisetzt und abfeuert. Lediglich der Knall der Explosion der Treibladung simuliert einen tatsächlich gefeuerten scharfen Schuss. Alternative Bezeichnungen sind Knall-, Manöver-, Salut- oder Übungspatrone, in der Schweizer Armee auch Markiermunitio...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Platzpatrone

Platzpatrone

Platzpatrone, Manövermunition für Handfeuerwaffen, die Mündungsfeuer und -rauch sowie den Abschussknall eines scharfen Schusses simuliert, ohne dass harte Teile das Rohr verlassen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Platzpatrone

  1. Platz¦pa¦tro¦ne Platz¦pat¦ro¦ne [f. 11 ; Mil.] Patrone für Übungszwecke, die beim Verlassen der Gewehrmündung platzt
  2. zu Ausbildungszwecken benutzte Gewehrmunition, die zwar eine Treibladung hat, deren Geschoss aber aus Papier, Holz oder Kunststoff besteht und kurz nach Verlassen des Laufs zerspringt.

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Platzpatrone

Schreckschusspatrone
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Platzpatrone
Keine exakte Übereinkunft gefunden.