Pfand

Pfand, eine Sache oder ein Recht, die ein Schuldner einem Gläubiger als Sicherheit für eine Forderung gibt. Der Akt der Staatsgewalt, bei dem eine Sache oder ein Recht zum Zwecke der Befriedigung des Gläubigers beschlagnahmt wird, heißt Pfändung. Im Falle der Pfändung besitzt der Kreditgeber ein Pfandrecht. Die gepfändeten Gegenstände oder ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Pfand

Wertgegenstand, der als Sicherheit für die Rückzahlung einer Schuld dient. Kommt der Schuldner seinen Verpflichtungen nach, erhält er das Pfand zurück, andernfalls wird es verwertet. Je nach Art des Wertgegenstandes, unterscheidet man zwischen: * Faustpfand, * Grundpfand, * Registerpfand. Im Kreditgeschäft deckt das Pfand das Kreditrisiko. Si...
Gefunden auf http://oenb.at/de/glossar/glossar_alles.jsp

Pfand

Mit Pfand wird eine Sache bezeichnet, die zur Absicherung einer Forderung an den Gläubiger übergeben wird.
Gefunden auf http://www.lexexakt.de/glossar/pfand.php

Pfand

[Recht] - Ein Pfand ist eine Sache, Forderung oder ein Recht, das zwar im Eigentum einer ersten Person steht, die Schuldner einer Forderung ist, aber sich im Besitz einer zweiten Person befindet, die Gläubiger ebendieser Forderung ist. Der Wert des Pfandes soll die Forderung sichern. Falls die Forderung nicht beglichen wir...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pfand_(Recht)

Pfand

I Gegenstand des Pfandrechts (I), zB. eine Sache (I 2 a-d), ein Mensch oder eine Rechtsgemeinschaft (I 2 e); das Pfand wird vom Pfandschuldner oder einem Gericht dem Pfandgläubiger als Sicherheit für die Erfüllung einer Verbindlichkeit übertragen oder vom Gläubiger kraft rec...
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Pfand

(lat. [N.] pignus) ist schon im römischen Recht die zur Sicherung eines Anspruchs dienende Sache bzw. das an ihr bestehende Recht. Im engeren Sinn wird aus dem P. das Grundpfand (an unbeweglichen Sachen) ausgeschieden. Am P. besteht das -> Pfandrecht.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Pfand

Als Gegenleistung für eine Schuld kann der Schuldner dem Gläubiger ein Pfand überlassen. Der Gläubiger kann den Pfand bei Nichtleistung des Schuldners für sich verwerten.
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/pfand-563.html

Pfand

Das Pfand ist eine Sicherheitsleistung für eine Forderung. Als Pfand kommen sowohl bewegliche Gegenstände als auch immobile in Frage, also Grund und Boden (Grundpfand). Auch Rechte können Pfänder sein. Die Herkunft des Wortes ist ungeklärt.
Gefunden auf http://manalex.de/d/pfand/pfand.php

Pfand

Pfand, zur Sicherung einer Verpflichtung dienende Sache; auch das in ihr bestehende Recht (Pfandrecht, Pfändung).
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Pfand

Pfand (mhd. phant, lat. pignus). Die zur Sicherung eines Anspruchs genommene Sache (phantguot, -schaz), als welche im MA. sowohl handgreifbare Sachen (Fahrnispfand, Faustpfand [letzteres aus Fehlableitung von lat. pugnus = Faust anstelle von pignus = Pfand entstanden]) als auch Liegenschaften (als N...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Pfand

(Text von 1910) Pfand 1). Unterpfand 2). Pfand bezeichnet eigentlich die beweglichen Güter, welche man dem Darleiher einer Geldsumme übergibt, zu dem Zwecke, daß dieser eine Bürgschaft für die rechtzeitige Rückzahlung der geliehenen Summe habe. Unterpfand bezeichnet aber nur unbewegliche Güter, die dem......
Gefunden auf http://www.textlog.de/37753.html

Pfand

Pfand (Pfandsache, Pfandobjekt, lat. Pignus), eine fremde Sache, welche einem Gläubiger zu dessen Sicherheit wegen einer Forderung haftet; aber nicht nur die verpfändete Sache, sondern auch das durch die Verpfändung für den Gläubiger (Pfandgläubiger) begründete Recht, vermöge dessen er sich, wenn der Schuldner (Pfandschuldner) seiner Verbin...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Pfand

  1. [das] Pfandrecht .
  2. Pfand [n. 4 ] 1 Gegenstand, der als Sicherheit gegeben wird; etwas als P. geben; ein P. einlösen 2 Geldbetrag, der bei der Rückgabe eines geliehenen Gegenstandes zurückgezahlt wird (Flaschen~) 3 Zeichen, Symbol für etwas; ein Ring als P. seiner Zuneigung, seiner Treue

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Pfand

Einsatz , Hinterlegung , Kaution , Sicherheit , Unterpfand , Verpfändung
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Pfand

Pfand

Als Gegenleistung für eine Schuld kann der Schuldner dem Gläubiger ein Pfand überlassen. Der Gläubiger kann den Pfand bei Nichtleistung des Schuldners für sich verwerten.
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/pfand
Keine exakte Übereinkunft gefunden.