Pauscht

Alte Bezeichnung aus der Zeit des Handschöpfens für einen Stoß von 181 geschöpften Bogen, die zwischen 182 Filzen lagen und zum Entwässern gepreßt wurden.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40009

Pauscht

Die Pauscht bezeichnet einen Papierstapel aus der klassischen Papierherstellung. Nachdem der Papierbrei mit Hilfe eines Siebs in Form gebracht wurde, werden die Papiere gepresst. Nach dem Vorgang werden sie auf die Pauscht gelegt. Hierbei gilt: zuerst ein Filztuch, dann ein Papier und wieder ein Filztuch. Eine Pauscht besteht aus 181 Blättern Pap...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Pauscht

Pauscht

Pauscht (Buscht), s. Papier, S. 675.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Pauscht

[der] Stapel handgeschöpfter Papierbogen mit zwischengelegten Filzen, fertig zum Abpressen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.