Muskeldystrophie

Muskeldystrophie, langsamer Schwund der Skelettmuskeln. Die Krankheit verläuft fortschreitend, d. h., der Patient leidet an immer größerer Schwäche und zunehmendem Schwund der Muskelmasse und der Muskelfunktion, so dass er schließlich an den Rollstuhl gefesselt ist. Heilung ist in der Regel nicht möglich. Es gibt vier klinische Formen der Kr....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Muskeldystrophie

Die Muskeldystrophie ist eine erblich bedingte Muskelerkrankung, die zu einem fortschreitenden Schwund des Muskelgewebes führt. Es gibt über 30 verschiedene Formen dieser Krankheit, von denen einige tödlich enden.
Gefunden auf http://medikamente.onmeda.de/glossar/M/Muskeldystrophie.html#glossar59

Muskeldystrophie

Muskelerkrankung, die zu einer fortschreitenden Muskelschwäche führt. Es gibt mehr als 30 verschiedeneFormen der Muskeldystrophie, die bekanntesten sind die Duchenne Muskeldystrophie und die Becker-Kiener Dystrophie. Symptome sind behandel- jedoch nicht heilbar. In der Regel langsam fortschreitenderKrankheitsprozess, in der Schwere der Ausprägun...
Gefunden auf http://www.gruene-bundestag.de/cms/bioethik/dokbin/378/378405.glossar_praei

Muskeldystrophie

(progressive) genetisch bedingte degenerative Erkrankungen der Skelettmuskulatur an Rumpf und Gliedmaßen. Durch die Rückentwicklung der quergestreiften Muskeln geht die Bewegungsfähigkeit bis hin zur Lähmung verloren. Sie schreitet unterschiedlich rasch fort.
Gefunden auf http://www.behinderung.org/glossar.htm

Muskeldystrophie

Muskeldystrophien, auch progressive Muskeldystrophie (Dystrophia musculorum progressiva), sind eine Gruppe von Muskelerkrankungen. Es handelt sich um Erbkrankheiten, die durch Mutationen im Erbgut verursacht werden, welche meist zu Defekten oder zu einem Mangel von in der Muskulatur vorkommenden Proteinen führen. Dies führt in der Konsequenz zu ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Muskeldystrophie

Muskeldystrophie

Muskel/dys/trophie En: muscular dystrophy; myodystrophia Sammelbegriff für nicht-neurogene Muskelschwunderkrankungen, Dystrophia musculorum progressiva. S.a.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro25000/r25478.000.html

Muskeldystrophie

  1. auf erblicher Grundlage beruhendes Leiden, dem wahrscheinlich ein Enzymdefekt zugrunde liegt. Hauptsymptom ist eine zunehmende Schwäche und Verkümmerung der Muskulatur.Externe LinksInfos zur Muskeldystrophie von 'Onmeda' http://www.onmeda.de/krankheiten/muskeldystrophie.html Das Gesundheit...
  2. Mus¦kel¦dys¦tro¦phie [f. 11 ; Med.] erb...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Muskeldystrophie

    Es ist ein X-chromosomales Gen bekannt, das zwei Muskeldystrophien mit verschiedenen Verlaufsformen verursachen kann. Die mildere, später beginnende Muskeldystrophie vom Typ Becker und die letal verlaufende, früh beginnende Duchenne Muskeldystrophie. Es handelt sich um eine Mutation des Dystrophin-Gens
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42704
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.