Minna

1. Freundin, Frau. 2. Geschirrspülmaschine. Jemanden zur »Minna machen«, bedeutet ihn beschimpfen, fertig machen. Die Grüne Minna bezeichnet einen Polizeiwagen. Als Ausruf der Verwunderung: »Ach du dicke Minna!«
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40186

Minna

[Küchenmaschine] - Die Küchen-Minna ist eine handbetriebene Küchenmaschine zum Schnitzeln, Reiben, Schneiden, Raspeln und Entsaften von Gemüse, Obst u. ä. Sie wurde seit den 1950er Jahren bis ins Jahr 2010 weitgehend unverändert von dem ostwestfälischen Familienunternehmen Bielefelder Küchenmaschinen-Fabrik – Gebr...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Minna_(Küchenmaschine)

Minna

[Nigeria] - Minna ist die Hauptstadt des Bundesstaats Niger in Nigeria. Die Stadt hat eine Bevölkerung von 335.905 Einwohner (Berechnung 2012). Minna ist das Wirtschaftszentrum der Region und Sitz der Federal University of Technology. Die Stadt hat Straßenverbindungen mit vielen Nachbarstädten und ist Station einer Eisen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Minna_(Nigeria)

Minna

Minna ist im Abenteuer 'Tour de France' die Frau des Wirtes Kneipix und arbeitet wie er in der Schiffertaverne in Massilia, wo sie unter anderem für die Küche und den Verkauf von Frischfisch an Kunden zuständig ist: 'Schöne Seeröte gefällig! Oder me...
Gefunden auf http://comedix.de/lexikon/db/minna.php

Minna

Vorname. althochdeutsch; die Liebe; Kurzform v. Wilhemina
Gefunden auf http://www.kirchenweb.at/vornamen/namenstage/vornamen43.htm

Minna

Mịnna, Mịnne, weiblicher Vorname, im 18. Jahrhundert aufgekommene Kurzform von Wilhelmine. Lessings Lustspiel »Minna von Barnhelm« (1767) trug zur Bekanntheit des Namens bei. Bekannte Namensträgerin: Minna (Wilhelmine) Herzlieb, Freundin Goethes (»Minchen)«), ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Minna

weiblicher Vorname, vielleicht Kurzform von Wilhelmine oder Hermine.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.