Marschland

Marsch ist Schwemmland an der Küste oder an Flüssen (Elbe,Weser, Ems, Eider). Flaches Land ohne Erhebung etwa in Höhe des Meeresspiegels.
Gefunden auf http://lexikon.wasser.de/index.pl?begriff=Marschland&job=te

Marschland

(das ~) des -es, plur. die -länder, in den Niederdeutschen Provinzen, ein niedriges, morastiges, an dem Meere oder großen Flüssen gelegenes Land, die Marsch; im Gegensatze des höhern Geestlandes. Daher der Marschländer, der Einwohner einer solchen Gegend, welcher im gemeinen Leben ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40138

Marschland

Als Marsch(land) (v. niederdt., altsächs. mersc), auch die Masch, Mersch oder Schwemmland genannt, bezeichnet man das holozäne Gebiet der nordwestdeutschen Küsten und Flüsse sowie vergleichbare Landschaftsformen weltweit. == Landschaft == Marschen sind generell flache Landstriche ohne natürliche Erhebungen. Sie liegen in etwa auf Höhe des Me...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Marschland

Marschland

eingedeichtes Tiefland im norddeutschen Küstengebiet mit eingeschränktem Grundstücksverkehr im öffentlichen Interesse (Deichlast, Näherrecht bei Verkauf)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Marschland

Marschland (vom niederd. Marsch, s. v. w. Niederung), in Nordwestdeutschland das niedrige fruchtbare, meist durch Dämme oder Deiche gegen ûberschwemmung geschützte und durch Kanäle, deren Öffnungen durch Schleusen geschlossen sind, entwässerte Land längs der Flüsse und der Meeresküste. Es findet sich nur da, wo der Wechsel von Ebbe und Flu...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Marschland

Marsch , Polder , Sumpfgebiet , Sumpfland
Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Marschland
Keine exakte Übereinkunft gefunden.