Markomannen

Markomannen, lateinisch Marcomanni, zu den Sweben gehörender elbgermanischer Stamm. In der Geschichtsschreibung werden die Markomannen erstmals 58 v. Chr. im Umfeld des Ariovist erwähnt. Nach einer Niederlage gegen Drusus 9 v. Chr. zogen die zuvor im Maingebiet lebenden Markomannen unter ihrem König Marbod nach Böhmen. Das dort gegründete Re.....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Markomannen

Die Markomannen waren ein suebischer Volksstamm der Germanen. Der Name setzt sich aus Mark (Grenzland) und Männer zusammen. == Herkunft und Geschichte == Die Bezeichnung „Markomannen“ ist erstmals im Zusammenhang mit römischen Schilderungen des Heeres des Ariovist 58 v. Chr. bezeugt. Nach antiken Quellen wurden um 9 v. Chr. eine als „Marko...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Markomannen

Markomannen

Markomạnnen , elbgermanischer Stamm, der um 9 v. Chr. von [Marbod] nach Böhmen geführt wurde, wo er Mittelpunkt eines mächtigen Völkerbundes wurde. Nach dem Zusammenbruch des Marbodreiches (17† †™19 n. Chr.) standen die Markomannen in loser Abhängigkeit von Rom. Als sie im Zuge der 1. ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Markomannen

Markomannen ("die in der Mark, d. h. an der Grenze, wohnenden Männer"), germanische, dem Suevenbund angehörige Völkerschaft, die zwischen der mittlern Elbe und Oder wohnte. Marbod führte sie (um 10 v. Chr.) nach dem Lande der Bojer, Böhmen, wo sie den Kern von dessen Reich bildeten. Um 88 n. Chr. schlugen sie mit den Daciern und Quad...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Markomannen

[`Bewohner einer Mark`] germanisches Volk, dem Swebenstamm zugehörig, erstmals von Cäsar in der Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. als Hilfstruppe des germanischen Heerfürsten Ariovist erwähnt. Nach einer Niederlage 9 v. Chr. durch den römischen Feldherrn Drusus zo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Markomannen

Markomannen, ein suebischer Germanenstamm, ursprünglich im Maingebiet siedelnd. Von den Römern 9 v. Chr. besiegt, zogen sie unter König Marbod nach Böhmen. Der Druck anderer Germanenstämme, soziale und wirtschaftliche Veränderungen und die Schwäche der römischen Reichsverteidigung führten zu den Markoman...
Gefunden auf http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.m/m242038.htm

Markomannen

westgermanischer Stamm aus der Gruppe der Sueben, der seit dem 1. Jh. v. Chr. im Maingebiet seßhaft war.
Gefunden auf http://www.novaesium.de/glossar.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.