Mandarin

Mandarin (†žBerater†, †žMinister†), europäische Bezeichnung für höhere chinesische Staatsbeamte. Die ursprüngliche chinesische Bezeichnung lautete guan (kuan). Mandarine wurden mit Hilfe eines Prüfungsverfahrens ausgewählt, das auf dem Konfuzianismus basierte: In der frühen chinesischen Geschichte war die Lösung administrative...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Mandarin

[Titel] - Die Mandarine (vermutl. von sanskr. mantrin: Ratgeber) waren Ehrenamtsträger im kaiserlichen China, von der Tang-Dynastie an bis zur letzten, der Qing-Dynastie. „Mandarin“ ({zh|c=官|p=guǎn, kantonesisch gun1, vietnamesisch quan}) konnte man durch das Bestehen von Prüfungen werden, die allen Männern ohne K...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Mandarin_(Titel)

Mandarin

Mandarin: Zwei sitzende Mandarine mit ihren Dienern illustrieren eine historische Karte von 1655. Mandarin der, europäische Bezeichnung für einen hohen chinesischen Staatsbeamten.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Mandarin

. Das Wort M. leitet sich vom portugiesischen mandar = beherrschen, befehlen, ab. Man unterscheidet in China zwei Hauptarten, Militär- und Zivil-M., deren jede dem Range nach in 9 Grade eingeteilt ist, die äußerlich an der Uniform, im besonderen an Farbe und Material des auf der Spitze der Kopfbedec...
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Mandarin

  1. [portugiesisch] in Europa gebräuchliche Bezeichnung für die hohen chinesischen Beamten der Kaiserzeit (der Mandarin) und für die moderne chinesische Hochsprache (das Mandarin, chinesisch putonghua) .
  2. Man¦da¦rin [m. 1 ] 1 [urspr. port. Bez. für] einheimischer Würdenträger (in Hinterindien) 2 [dann europ. Bez. für] hoher chinesisc...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Mandarin

    Hochchinesisch
    Gefunden auf http://www.openthesaurus.de/synonyme/Mandarin
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.