Lufttrocken

Abgekürzt: lutro, Feuchtegleichgewicht des Holzes im Außenklima, in unserem Klima ca. 15%, schwankend je nach Jahreszeit zwischen ca. 12% und 20% (siehe auch Freilufttrocknung, Technische Trocknung).
Gefunden auf http://www.holzlexikon.de/lexikon.htm

Lufttrocken

Abgekürzt: lutro, Feuchtegleichgewicht des Holzes im Außenklima, in unserem Klima ca. 15%, schwankend je nach Jahreszeit zwischen ca. 12% und 20% (siehe auch Freilufttrocknung, Technische Trocknung).Quelle: www.holzwurm-page.de
Gefunden auf http://www.holzwurm-page.de/lexholz/lexholzl.htm

Lufttrocken

Die Feuchte des Baustoffes liegt im sicheren und normalen Bereich. Der Lufttrockene Bereich einzelner Baustoffe kann sehr unterschiedlich sein. Bei Mauersteinen liegt er zwischen ca. 1-2 %, bei Holz zwischen 14-16 %, bei Kalkmörtel zwischen 5-6 %.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42485
Keine exakte Übereinkunft gefunden.