Leitungsvermittlung

Eine Leitung wird zwischen den beiden Kommunikationspartnern für die Dauer der Verbindung fest geschaltet. Das Gegenstück zu Paketvermittlung.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40005

Leitungsvermittlung

Art, wie eine Verbindung zur Daten- oder Nachrichtenübertragung hergestellt wird. Die Leitungsvermittlung benutzt Wählimpulse, um eine Verbindung zum Empfänger herzustellen. Dabei werden Vermittlungsstellen angesprochen und benutzt. Das bekannteste Beispiel für die Leitungsvermittlung ist das Wählen im herkömmli...
Gefunden auf http://www.at-mix.de/lexikon-0000.htm

Leitungsvermittlung

Engl.: 'Circuit Switching' Verbindungsorientiertes Vermittlungsverfahren, vor allem im Telefonnetz.
Gefunden auf http://www.lexitron.de/

Leitungsvermittlung

(Netzwerk) Datenübertragungstechnik, die einen Sender und einen Empfänger direkt miteinander verbindet. (Beispiel: Modemverbindung über die Telefonleitung) siehe Switching
Gefunden auf http://www.bergt.de/lexikon/

Leitungsvermittlung

Subst. (circuit switching) Das Aufbauen einer Kommunikationsverbindung, z.B. über das Telefonnetz, indem eine physikalische Verbindung zwischen Sender und Empfänger hergestellt wird. Dabei schaltet eine Vermittlungseinrichtung die Teilnehmerleitungen durch und hält die eingerichtete Verbindung so lange wie erforderlich aufrecht. Die Leitungsverm...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40099

Leitungsvermittlung

Die Leitungsvermittlung (auch Durchschaltevermittlung, engl. circuit switching, line switching) in der Telekommunikation ist ein Verfahren der Vermittlungstechnik, bei dem einer Nachrichtenverbindung zeitweilig ein durchgeschalteter Übertragungskanal mit konstanter Bandbreite zugeordnet wird, der dieser Verbindung dann zur exklusiven Nutzung zur ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Leitungsvermittlung

Leitungsvermittlung

Bei der Leitungsvermittlung wird im Gegensatz zur Paketvermittlung zwischen den Kommunikationspartnern eine permanente, physische Leitung geschaltet. Den Prozess des Schaltens nennt man Leitungsvermittlung. Er wird in Vermittlungsstellen durchgeführt.
Gefunden auf http://www.it-administrator.de/lexikon/leitungsvermittlung.html

Leitungsvermittlung

Leitungsvermittlung, ein Vermittlungsverfahren in Telekommunikationsnetzen, bei dem für jede Verbindung zwischen Sender und Empfänger ein separater Leitungsweg geschaltet wird, der für die gesamte Dauer der Verbindung aufrechterhalten wird; angewendet z. B. bei Analogverbindungen im Telefonnetz.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Leitungsvermittlung

(circuit switching) Vermittlung einer Telekommunikationsverbindung ber eine dedizierte Verbindung. S.a. Paketvermittlung.
Gefunden auf http://www.elektroniknet.de/lexikon/?s=2&k=L&id=16278&page=1

Leitungsvermittlung

ist die im Telefonnetz übliche Verbindungstechnik. Hierbei wird beim Verbindungsaufbau eine Leitung zwischen dem Anrufer und dem Angerufenen geschaltet, die bis zum Verbindungsabbau unverändert bestehen bleibt. Der Verbindungsaufbau und -abbau geschieht automatisch durch die Vermittlungsstellen. Die ersten Vermittlungsstellen gab es schon ab 1881...
Gefunden auf http://www.top-dsl.com/dsl-lexikon/leitungsvermittlung.php

Leitungsvermittlung

(circuit switching) Vermittlung einer Telekommunikationsverbindung über eine dedizierte Verbindung. S.a. Paketvermittlung.
Gefunden auf http://www.computer-automation.de/lexikon/?s=2&k=L&id=16278&page=1
Keine exakte Übereinkunft gefunden.