Laistrygonen

Die Laistrygonen sind menschenfressende, im Mittelmeer angesiedelte Riesen. Odysseus landete mit seiner Flotte im ungastlichen Land der Laistrygonen. Sie zertrümmerten mit Felsbrocken zwölf Schiffe der Flotte und fraßen die Besatzung. Nur Odysseus selbst konnte sich mit seinem eigenen Schiff vor ihrer Zerstörungswut auf die hoh...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40056

Laistrygonen

Menschenfressende Riesen. Ihr König heißt Antiphates. Die Gefährten des Odysseus werden in ihrem Hafen eine leichte Beute. Nur Odysseus, der sein Schiff außerhalb angebunden hatte, kann sich und seine Mannschaft retten und zur Insel der Kirke weiterfahren. (Laistrygonen)
Gefunden auf http://www.gottwein.de/Myth/MythL.php

Laistrygonen

Die Laistrygonen (lat. Laestrygones) werden bei Homer in der Odyssee und bei Ovid erwähnt. Sie sind ein Volk von Riesen und Kannibalen, das nur Viehzucht, aber keinen Ackerbau betreibt und als äußerst unzivilisiert beschrieben wird. Stammvater der Laistrygonen ist Laistrygon, ein Sohn des Poseidon und der Gaia. Odysseus erreicht das Land am sie...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Laistrygonen

Laistrygonen

In der griechischen Sage ein menschenfressendes Riesenvolk. Es wohnt in einer Gegend, wo die Nächte (im Sommer) so kurz sind, dass der morgens austreibende Hirt dem abends eintreibenden begegnet. In der Odyssee ging Odysseus in die Stadt der Laistrygonen, entkam aber nur mit knapper Not den Riesen und verlor viele Gefährten und alle Schiffe auße...
Gefunden auf http://www.sagengestalten.de/lex/grie_roem_L.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.