Kopula

= Begattung, Kopulation, Paarung, körperliche Vereinigung
Gefunden auf http://www.biologie-lexikon.de/

Kopula

Kopula (die Kopula; Plural: Kopulas bzw. Kopulae (lat. Band)) ist ein Ausdruck der traditionellen Logik und der traditionellen Grammatik, der in einem – wie man traditionell sagte – Urteil, heute eher Aussage, das Subjekt mit dem Prädikat verbindet (Kopula-Band). Eine geradezu klassische Rolle spielt die Kopula in den Schlussfiguren des Syllo...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kopula

Kopula

Kopula die, Sprachwissenschaft: konjugierte Verbform, die die Verbindung zwischen Subjekt und Prädikat herstellt: Die Rose ist rot.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kopula

(Text von 1930) Kopula. Die Kopula ('ist' u. dgl.) bezeichnet die Beziehung der Vorstellungen (Begriffe) im Urteile auf die ursprüngliche (transzendentale) Apperzeption (s. d.) und die notwendige, objektive Einheit derselben, vermöge deren diese Vorstellungen 'im Objekt selbst', d. h. ohne Unterschied des Zustandes...
Gefunden auf http://www.textlog.de/32462.html

Kopula

  1. [die; lateinisch] Grammatikdas die Verbindung zwischen Subjekt und Prädikatsnomen herstellende Hilfsverb (z. B. `er ist ein Held`) .

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.