Komfortverhalten

= Wohlfühlverhalten. Dazu gehören beispielsweise beim Geflügel: alle Verhaltensweisen, die der Reinigung und Pflege des Gefieder und anderer Körperteile dienen. Dazu gehören: Federputzen, Federschütteln, Kopfschütteln, Kopf- und Schnabelkratzen, Flügelschlagen, Flügel-Bein-Strecken und Sandbaden. Rind un...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/40043

Komfortverhalten

Als Komfortverhalten oder Autogrooming bezeichnet man in der Verhaltensbiologie alle Aktivitäten eines Tieres, die unmittelbar der Körperpflege zugeordnet werden können. Hierzu gehören insbesondere Putz- und Kratzbewegungen, sich Lecken, sich Schütteln, sich Scheuern, sich Beknabbern, das Baden im Wasser, das Sandbaden und das Sonnenbaden, ab...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Komfortverhalten

Komfortverhalten

das Verhalten zur Pflege des Körpers insbesondere der Haut, dient bei Amphibien und Reptilien zum Abstreifen von Fremdkörpern, Hautfetzen während der Häutung sowie Ektoparasiten durch Reiben, Scheuern oder Wischbewegungen der Extremitäten
Gefunden auf http://amphibienschutz.de/lexikon/k.htm
Keine exakte Übereinkunft gefunden.