Kemi

Kemi [ˈkɛmi] ist eine finnische Hafenstadt an der Mündung des Kemijoki in den Bottnischen Meerbusen. Sie ist 91,96 km² groß, 1,25 km² dieser Fläche ist Wasser. Bereits im Mittelalter war Kemi begünstigt durch die Wasserwege ein wichtiger Handelsplatz für Felle und Fisch. 1869 erhielt Kemi durch kaiserlich majestätischen Erlass (Zar Alexa...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kemi

Kemi

Kẹmi, Stadt in Nordfinnland, am südlichen Mündungsarm des Kemijoki in den Bottnischen Meerbusen, 24 900 Einwohner; Kunst-, Freilichtmuseum; Ausfuhrhafen und bedeutende Industrie (Sägewerke, Zellstoff- und Papierfabriken, Alkoholherstellung), nahebei Chrombergwerk. - Stadtrecht seit ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Kemi

Kemi (finn. Kemijoki), Fluß im finn. Gouvernement Uleåborg, durchströmt, in südlicher Richtung fließend, den 45 km langen Kemisee (Kemijärwi), bildet mehrere bedeutende Fälle und mündet nach Aufnahme zahlreicher Nebenflüsse bei dem Kreisort K. in den Bottnischen Meerbusen; Länge 408 km.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kemi

finnische Hafenstadt an der Mündung des Kemijoki in den Bottnischen Meerbusen, 25 100 Einwohner; Cellulosefabriken, Sägewerke; in der Nähe Chromerzvorkommen. - 1869 gegründet. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.