Karakalpaken

Karakalpaken, auch Qaraqalpaq, am Aralsee und entlang des Amu-Darja in Karakalpakien und im Ferghana-Tal in Usbekistan sowie in Kasachstan und Turkmenien beheimatetes Volk, dessen Bevölkerungszahl 1989 laut Zensus 424 000 Personen betrug. Weitere Gruppen leben in der Türkei, im Iran und in Afghanistan. Das Karakalpakische zählt zu den Turkspra.....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Karakalpaken

Die Karakalpaken (karakalpak. Qaraqalpaq, Qaraqalpaqlar) sind ein zentralasiatisches Turkvolk. Sie sind sprachlich eng mit den Südkasachen verwandt und gehören dem sunnitischen Islam an. == Siedlungsgebiete == Die Karakalpaken bewohnen heute hauptsächlich das nach ihnen benannte Gebiet (Karalpakistan) in Usbekistan. Kleinere Gruppen von ihnen l...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Karakalpaken

Karakalpaken

Karakalpaken , den Kasachen nahestehendes Volk, südlich des Aralsees, etwa 500 000 Menschen, v. a. in Karakalpakien; sprechen eine Turksprache, betreiben Ackerbau, Viehzucht, früher auch Fischfang. Ihre Religion ist der sunnitische Islam.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Karakalpaken

Karakalpaken ("Schwarzmützen"), türk. Volksstamm in Mittelasien, welcher einen Bruchteil der Bevölkerung der russischen Gouvernements Astrachan, Tobolsk und Turkistan, der Chanate Bochara und Chiwa (in letzterm am zahlreichsten und kompaktesten) ausmacht. Als ûberbleibsel eines zahlreichern Volkes, das im 17. Jahrh. keine unwichtige R...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Karakalpaken

(Karkolpaken) turksprachiges Volk (480 000 Angehörige) am Amudarja und Syrdarja (besonders in der Republik Karakalpakien in Usbekistan) ; sunnitische Muslime.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.