Kalocsa

Kalocsa [ˈkɒloʧɒ] (dt. Kollotschau) ist eine Kleinstadt in Süd-Ungarn mit 18.297 Einwohnern (Stand 2001), eine der ältesten ungarischen Städte überhaupt und von großer historischer Bedeutung. == Geographie == Kalocsa liegt 120 km südlich von Budapest am östlichen Ufer der Donau. == Geschichte == 1001 gründet König Stephan I. im Rahmen...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Kalocsa

Kalocsa

Kalocsa (spr. -tscha), alte Stadt im ungar. Komitat Pest, unweit der Donau, in sumpfiger Gegend, Endpunkt des an die Budapest-Semliner Bahn sich anschließenden Flügels K.-Kiskörös und Sitz eines Erzbischofs, mit schöner Kathedrale, erzbischöflichem Palais und mehreren Klöstern. K. zählt (1881) 15,789 ungar. Einwohner, die zumeist Acker- und...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Kalocsa

['kɔlotʃɔ] ungarische Stadt südlich von Budapest, 18 800 Einwohner; Erzbischofssitz, barocke Kathedrale; Paprikaanbau. GoogleMaps
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.