Indossament

Indossament (italienisch in dosso: im Rücken; englisch endorsement), auf der Rückseite von Orderpapieren (Namensaktien, Wechsel, Schecks etc.) schriftlich fixierte Eigentumsübertragung. Durch das Indossament geht das Eigentum an dem Papier mit den damit verbundenen Rechten vom Indossant (Überträger) auf den Indo...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Indossament

Bezeichnung für einen auf der Rückseite (ital.: in dosso) eines Wechsels oder Orderpapiers geschriebenen Vermerk, der die auf dem Papier geforderte Leistung auf eine bis dato unbeteiligte Person überträgt. Das Indossament wurde wohl im beginnenden 15. Jh. in Genua entwickelt. Bedeutung im internationalen Zahlungsverkehr erlangte...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40038

Indossament

(Giro) ist eine rechtsgeschäftliche Erklärung, durch die der Indossant bei Orderpapieren die Rechte aus dem Papier auf den Indossatar überträgt (Art. 11 WG, Art. 14 SchG, § 363 HGB). Das I. muß schriftlich auf das Orderpapier oder auf ein damit verbundenes Blatt gesetzt werden (Art. 13 WG, Art. 16 SchG, § 365 I HGB). Ein sog. Vollindossament...
Gefunden auf http://www.gbt.ch/Lexikon/I/Indossament.html

Indossament

Bezeichnung für eine schriftliche Übertragungserklärung bei Orderpapieren. Die Rechte an der Urkunde werden hiermit vom alten Eigentümer auf den Käufer übertragen. Glossar Home
Gefunden auf http://www.investmentfonds.de/glossar_Indossament.html

Indossament

Die Übertragung von Namensaktien erfordert ein Indossament (siehe Wertpapier), d.h. eine schriftliche Erklärung und Gegenzeichnung des Verkäufers auf der Rückseite des Wertpapiers und eine Umschreibung im Aktienbuch. Zur Vereinfachung werden die Rechte an Namensaktien im börsenmäßigen Handel üblicherweise durch Zession übertragen.†¦
Gefunden auf http://oenb.at/de/glossar/glossar_alles.jsp

Indossament

Ein Indossament (von italienisch in dosso, „auf dem Rücken“) oder Begebungsvermerk ist ein gesetzlich vorgesehener schriftlicher Übertragungsvermerk auf einem Orderpapier, durch den die Rechte aus dem Orderpapier (insbesondere das Eigentum hieraus) ganz oder teilweise auf einen neuen Begünstigten übertragen werden. == Allgemeines == Währe...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Indossament

Indossament

Vermerk über die Übertragung von Eigentumsrechten an einem Orderpapier (z.B. Scheck, Wechsel) bzw. dem Forderungsrecht daraus. Der Vermerk wird auf dem Orderpapier direkt angebracht. Der Berechtigte aus einem Orderpapier erklärt durch das Indossament, dass der Bezogene bei Fälligkeit nicht ihm, sondern einem neuen Gläubi...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42012

Indossament

ist eine regelmäßig auf der Rückseite (lat. in dorso, frz. en dos) eines -> Wertpapieres angebrachte Erklärung, durch die eine Person (Indossant) die Rechte aus einem -> Orderpapier auf eine andere Person (Indossatar) überträgt. Das erstmals in Pisa 1392 bezeugte I. erscheint häufiger zu Beginn des 17. Jh.s in Frankreich etwa gleichzeitig mi...
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Indossament

Das Indossament tritt im Zusammenhang mit dem Wechsel auf. Es ist der auf der Rückseite eines Wechsels quer geschriebene Vermerk. Dieser kann beispielsweise folgendermaßen lauten: 'An Frau Müller in Dortmund, gezeichnet Meier.' In der Wirtschaftspraxis wird in vielen Fällen dem Indossament...
Gefunden auf http://www.gruenderlexikon.de/indossament-303.html

Indossament

Weitergabevermerk, Übertragungsvermerk (bei Orderpapieren)
Gefunden auf http://www.logistik-lexikon.de/ccIiid605

Indossament

Das Indossament ist die Anweisung auf der Rückseite eines Orderpapiers, z. B. eines Wechsels, mit der der Inhaber des Papiers die Rechte auf einen Dritten überträgt, an den das Orderpapier weitergegeben wird (Indossatar). Derjenige, der das Papier weitergibt, wird Indossant genannt. Bezeichnet der I...
Gefunden auf http://manalex.de/d/indossament/indossament.php

Indossament

Bezeichnung für einen auf der Rückseite (ital.: in dosso) eines Wechsels oder Orderpapiers geschriebenen Vermerk, der die auf dem Papier geforderte Leistung auf eine bis dato unbeteiligte Person überträgt. Das Indossament wurde wohl im beginnenden 15. Jh. in Genua entwickelt. Bed...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42077

Indossament

(Giro) ist eine rechtsgeschäftliche Erklärung, durch die der Indossant bei Orderpapieren die Rechte aus dem Papier auf den Indossatar überträgt (Art. 11 WG, Art. 14 SchG, § 363 HGB). Das I. muss schriftlich auf das Orderpapier oder auf ein damit verbundenes Blatt gesetzt werden (Art. 13 WG, Art. 16 ...
Gefunden auf http://unternehmerinfo.de/Lexikon/I/Indossament.htm

Indossament

Schriftliche und unterzeichnete Erklärung auf einem Orderpapier, womit der Inhaber alle Eigentumsrechte an dieser Urkunde überträgt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42091

Indossament

Schriftliche Erklärung, durch die Namensaktien vom Alteigentümer auf den Käufer übertragen werden. Das Indossament steht häufig auf der Rückseite des Papiers.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42101

Indossament

Das Indossament (Übertragungsvermerk) ist eine schriftliche Erklärung auf einem Orderpapier, wodurch das Eigentum und die Rechte dieses Papieres vom bisherigen Inhaber (siehe auch > Indossant) auf einen neuen Eigentümer (siehe auch > Indossatar) übergehen. Die schriftliche Erklärung ist me...
Gefunden auf http://www.onvista.de/hilfe/lexikon.html?FROM_LETTER=I&ID_DEFINITION=506

Indossament

Indossamẹnt das, Giro, die Anweisung auf einem Orderpapier (z. B. Wechsel, Scheck), dass der Schuldner der verbrieften Forderung nicht an den bisherigen Gläubiger (Indossant, Girant), sondern an einen Dritten (Indossatar, Giratar) leisten soll.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Indossament

Das Indossament (Übertragungsvermerk) ist eine schriftliche Erklärung auf einem Orderpapier, wodurch das Eigentum und die Rechte dieses Papieres vom bisherigen Inhaber (siehe auch Indossant) auf einen neuen Eigentümer (siehe auch Indossatar) übergehen. Die schriftliche Erklärung ist meist auf der Rü...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42219

Indossament

Der Begriff Indossament leitet sich aus dem Italienischen her und bedeutet wörtlich 'auf dem Rücken'. Der Begriff steht somit sinnbildlich für die Lokalität seines Seins, nämlich stets auf der Rückseite von Orderpapieren. Im Indossament sind dabei alle Wechsel des Papiers von einem Besitzer auf den ...
Gefunden auf http://lexikon.kredit-optimal.de/2008/10/das-indossament.html

Indossament

Als Indossament wird eine schriftliche Erklärung bezeichnet, die auf der Rückseite eines zu übertragenden Orderpapiers von demjenigen, der es besitzt abgegeben wird.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42242

Indossament

Auf einem Wechsel oder sonstigen Orderpapier rückseitig angebrachter Übertragungsvermerk des Inhabers.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42257

Indossament

Indossament , s. Indossieren.
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Indossament

  1. [das; italienisch in dosso, `auf dem Rücken`] ein Übertragungsvermerk auf einem Orderpapier , den der Indossant auf die Rückseite der Urkunde setzt und unterschreibt. Indossament und Urkundenübereignung (Begebung) haben je nach Art des Orderpapiers bis zu drei Rechtswi...

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

Indossament

(Börse & Finanzen) Ein Indossament (Übertragungsvermerk) ist eine schriftlich festgehaltene Erklärung auf einem Orderpapier, wodurch das Eigentum und die Rechte dieses Papiers vom bisherigen Inhaber (Indossant) auf einen neuen Eigentümer (Indossatar) übergehen. Die schriftliche Erklärung ist mei...
Gefunden auf http://www.onpulson.de/lexikon/2173/indossament/

Indossament

Schriftliche und unterzeichnete Erklärung auf einem Orderpapier, womit der Indossant dem Indossatar alle Rechte aus dem Papier überträgt.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42719
Keine exakte Übereinkunft gefunden.