Iglau

Iglau (tschechisch Jihlava), Stadt in der Region Südmähren in der Tschechischen Republik. Iglau, der Hauptort des Landkreises Jihlava, liegt im Zentrum der Böhmisch-Mährischen Höhe unweit der böhmischen Grenze. In der ehemaligen königlichen Bergbaustadt sind heute Betriebe der Maschinenbau-, Textil-, Leder-, G...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Iglau

in Südmähren wird nach der Entdeckung von Silber (um 1240) als Stadt um 1245 von deutschen Bergleuten gegründet. Sein -> Bergrecht (1249/80) wird vielfach andernorts übernommen.
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Iglau

Iglau, tschechisch Jihlava, Stadt in Südmähren, Tschechische Republik, Verwaltungssitz des Bezirks Vysocina, an der Iglawa, 50 100 Einwohner; Museum, Zoo; Maschinenbau, Kfz-Zuliefer-, Textil-, Nahrungs- und Genussmittelindustrie. Das Stadtbild prägen Teile der mittelalterlichen Stad...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Iglau

Iglau (Jihlava). Bergstadt an der böhmisch-mährischen Grenze, auf halbem Weg zwischen Prag und Brünn auf einer Anhöhe über dem Flüsschen Igel gelegen. Hier hatte schon Ende des 12. Jh. ein slaw. Dorf mit eigener Kirche bestanden, von wo aus die umliegenden Gebiete kolonisiert wurden. Nach der Entdec...
Gefunden auf http://www.mittelalter-lexikon.de/

Iglau

Iglau (tschech. Jihlava), Stadt mit eignem Gemeindestatut in Mähren, liegt 519 m ü. M., unweit der böhmischen Grenze, an der Iglawa, über welche eine 16 m hohe, 30 m lange steinerne Brücke mit einem einzigen Bogen führt, und an der Österreichischen Nordwestbahn, von welcher hier die Böhmische Transversalbahn nach Wessely und Tabor (noch im ...
Gefunden auf http://www.retrobibliothek.de/retrobib/kuenstler/index_kuenstler_AE.html

Iglau

Stadt in der Tschechischen Republik, Jihlava .
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.