Happening

Happening, Kunstgattung in der modernen Kunst nach dem 2. Weltkrieg. Ein Happening ist eine Form der Aktionskunst mit aktiver Beteiligung des Publikums. Der Ablauf eines Happenings ist in den Grundzügen vom Künstler geplant, aber ansonsten situationsbedingt dem spontanen Verhalten der Akteure und dem Zufall überlassen. Im Unterschied hierzu ist....
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Happening

(von to happen = sich ereignen) der Versuch, mit außergewöhnlichen, meist künstlerischen Mitteln das Publikum in Veranstaltungen mit einzubeziehen, um bei ihm eine politische, soziale oder ästhetische Bewußtseinsveränderung in Gang zu setzen.
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40027

Happening

Öffentliche Veranstaltung, die nicht nur Musik, sondern auch das Publikum, Video-Animationen, Computereffekte und andere künstlerische Tätigkeiten umfassen kann.
Gefunden auf http://wintonet.de/poprock.htm

Happening

engl., = Ereignis, GeschehenDas wohl erste Happening der Kunstgeschichte, das zugleich diese Bezeichnung bekannt machte, war Allan Kaprows Aktion 18 HAPPENINGS IN 6 PARTS, die er 1959 in New York durchführte. Als Happening werden seitdem künstlerische Aktionen verstanden, in denen visuelle...
Gefunden auf http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon

Happening

Das Happening (engl. to happen) ist neben Fluxus eine der wichtigsten Formen der Aktionskunst der 1960er Jahre. Ein Happening ist ein improvisiertes Ereignis direkt mit dem Publikum. Eine der frühen Formen des Happenings ist die décollage. Dazu gehören das Werfen von Gegenständen ins Publikum, Exhibitionismus, Blut- und Farborgien, Zerstören,...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Happening

Happening

Von Kaprow, der 1959 in New York '18 Happenings in 6 Parts' veranstaltete, eingeführter Begriff für eine Mischform künstlerischer Betätigungen, bei der visuelle, theatralische, auditive Formen in öffentlichen und kollektiven Handlungen zusammengeführt werden (Aktionskunst). Als Vorformen gelten die Simultanaufführ...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42011

Happening

Eine von John Cage in die Neue Musik eingebrachte Form der musikalischen Aufführungspraxis, welche die Konventionen herkömmlicher Konzertveranstaltungen ironisch durchkreuzen und zugleich neue Formen der musikalischen Wahrnehmung provozieren sollte (Musik im Raum, als alltägliches Klangereignis, als...
Gefunden auf http://www.jazzecho.de/lexikon/letter/h/term/happening/

Happening

Happening das, »lebendig gemachte Pop-Art« (W. Vostell), eine Form der Aktionskunst (ab Ende der 1950er-Jahre), die auf der Idee der Durchdringung von Kunst und Leben basiert. Die aktive Teilnahme des Publikums ist daher ein wichtiger Bestandteil. In den 1960er-Jahren widmet...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42134

Happening

  1. ['hæpəniŋ; das; englisch, `Geschehen`] im Gefolge der Pop-Art entstandene Aktionsform der Kunst der 1960er Jahre, bei der ein mitunter improvisiertes `Geschehen` von oft sozialkritischem, häufig auch absurdem Charakter vorgetragen wurde, wobei das Publikum die Dis...
  2. Hap¦pe¦ning [hæpə- n. 9 ] spontane künstlerische V...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303

    Happening

    szenisch dargestelltes oder bei Mitwirkung des Publikums improvisiertes Schauspiel mit Objekten, das die etablierte Gesellschaft durch Ungewohntes beunruhigen soll
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42364

    Happening

    Im selben Jahr wie Allan Kaprow in New York - 1958 - fuehrte Wolf Vostell sein erstes Happening Das Theater ist auf der Strasse in Paris in der Rue de Tour de Vanves durch, bei dem Passanten Plakattexte laut lesen oder Gesten auf Plakatfragmenten ergaenzen sollten. Mit seinen Aktionen wollte Vostell †Š¾herausbekommen, ob aus Modellaktionen Rege...
    Gefunden auf http://www.enzyklo.de/Lokal/42675
    Keine exakte Übereinkunft gefunden.