Handelsbuch

Handelsbuch ist der bankaufsichtsrechtliche Begriff für Positionen in Finanzinstrumenten, Anteilen und handelbaren Forderungen, die von einem Kreditinstitut zum Zwecke des kurzfristigen Wiederverkaufs unter Ausnutzung von Preis- und/oder Zinsschwankungen gehalten werden. Darunter fallen auch eng mit Handelsbuchpositionen verbundene Positionen, di...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Handelsbuch

Handelsbuch

I amtlich geführtes Buch -- zugleich Urbarbuch -- wie Bergamtsbuch II wirtschaftliches Geschäftsbuch -- wie Bauerbuch (IV)
Gefunden auf http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi/zeige?db=drw&index=lemmata&ter

Handelsbuch

ist das seit dem Spätmittelalter vom Händler über seine Geschäfte geführte -> Buch, das in der Neuzeit auch rechtlich den Beweis erleichtert (ALR [1794]).
Gefunden auf http://koeblergerhard.de/zwerg-index.html

Handelsbuch

Zur Anwendung bestimmter Sondervorschriften des Kreditwesengesetzes unterscheidet dieses Gesetz nach Handelsbuchinstituten und Nichthandelsbuchinstituten. Handelsbuchinstitute führen ein Handelsbuch. In diesem sind alle Positionen zusammenzufassen, die zum Zweck des Weiterverkaufs erworben werden od...
Gefunden auf http://manalex.de/d/handelsbuch/handelsbuch.php

Handelsbuch

Han¦dels¦buch [n. 4 ] Buch in das (Kartei, in die) alle Geschäftsvorfälle fortlaufend eingetragen werden
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.