Flussperlmuschel

Flussperlmuschel, in klaren, kalkarmen Bächen zirkumpolar vorkommende Muschelart, deren Verbreitungsgebiet im Süden etwa Bayern erreicht. Die nierenförmigen Schalen sind dickwandig und schwer, die Färbung matt dunkelbraun bis fast schwarz. Die Wirbel sind relativ flach und meist stark zerfressen, so dass weiße und hellbräunliche, untere Schic...
Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/40014

Flußperlmuschel

s. Perlen.
Gefunden auf http://www.ub.bildarchiv-dkg.uni-frankfurt.de/Bildprojekt/Lexikon/Standardf

Flussperlmuschel

Stamm: Mollusca (Weichtiere) Foto: Klaus Bogon Klasse: Bivalvia (Muscheln) Ordnung: Unionacea (Süßwassermuscheln) Familie: Margaritiferidae (Flussperlmuscheln) Art: Margaritifera margaritifera
Gefunden auf http://www.tierenzyklopaedie.de/tiere/flussperlmuschel.html

Flussperlmuschel

  1. (Margaritana margaritifera) Flussperlmuschelein Blattkiemer mit dicker Kalkschale, nach Mantelverletzung kann im Fremdkörper eine braune Perle gebildet werden.
  2. Fluss¦perl¦mu¦schel [f. 11 ] Muschel eurasiatischer und nordamerikanischer Gebirgsbäche, die Perlen bilden kann

Gefunden auf http://www.enzyklo.de/lokal/42303
Keine exakte Übereinkunft gefunden.