Etilefrin

Etilefrin ist ein Arzneistoff, der bei Kreislaufstörungen eingesetzt wird, die mit niedrigem Blutdruck (Hypotonie), Schwindel, unerklärbarer Müdigkeit, Schwäche, Flimmern und Schwarzwerden vor den Augen einhergehen. Etilefrin wird als Enantiomerengemisch (Racemat) in Form des Hydrochlorids (Schmp. 121 °C) eingesetzt == Wirkmechanismus == Die ...
Gefunden auf http://de.wikipedia.org/wiki/Etilefrin

Etilefrin

Etilefrin En: etilefrine ein Sympathomimetikum; Anw. als Antihypotonikum.
Gefunden auf http://www.tk-online.de/rochelexikon/ro10000/r10698.000.html
Keine exakte Übereinkunft gefunden.